|

,

|

Schluss mit den Russland-Sanktionen! Ich will etwas vom Leben haben, wohnen, in Urlaub fahren und nicht Russland erziehen!

Das erzählt mir mein Bekannter: Mir reicht es! Ständig habe ich weniger Geld und Kaufkraft zur Verfügung. Mich trifft der Schlag, wenn ich zum Betanken meines lausigen Kleinwagens Hundert Euro auf den Tisch legen muss. Fahre ich zum Bäcker und will noch Kuchen kaufen, so sind schon wieder 20 Euro weg. Die abschließende Einkaufsfahrt zum Discounter verbraucht noch einmal die Hälfte mehr als vor fünf Jahren, als mein Gehalt festgesetzt wurde.  Die Nebenkostenabrechnung für meine Wohnung endete soeben noch glimpflich, wird aber bei – mindestens – verdoppelten Heizkosten im kommenden Jahr noch einmal Hunderte von Euro nachfordern. 

Jeder Deutsche ein entbehrungs-gezeichneter Russlandpädagoge?

Ich suche schon länger eine näher am Arbeitsplatz gelegene Wohnung und muss feststellen, dass die Suche in den letzten Wochen völlig aussichtslos geworden ist. Die kommunale Wohnungsgesellschaft hat sämtliche Reserven samt Containern an die Zuwanderung vergeben und ich habe keinerlei Aussicht, etwas Bezahlbares auf dem freien Wohnungsmarkt zu ergattern. Ich muss also weiter mit dem Auto pendeln, was mich wiederum finanziell in die Klemme bringt und kann doch nicht darauf verzichten. Eine finanzielle Abwärtsspirale. Vor einem Werkstattaufenthalt für mein Auto muss ich zurückschrecken und mich in Eigenregie behelfen. An Urlaub ist kaum noch zu denken. Und warum das Ganze? Weil man Russland blockieren und erziehen will, indem man die Energiezufuhr künstlich abschnürt und die Preise auf dem verknappten Markt samt Inflation nach oben jagt. Diese Art Volkspädagogik lehne ich ab.

Ich lebe nur einmal und das ist jetzt. Ich habe keine Lust, nach Corona noch weitere kostbare Lebensjahre zu verlieren

Die grünen Kriegseinheizer, die Russland „ruinieren“ wollen (so wörtlich die Absicht von Frau Baerbock), indem sie unseren Lebensstandard in den Keller fahren, müssen erst einmal selbst auf Verzicht gesetzt werden. Wie wäre es mit einer Halbierung der Minister- und Abgeordnetenbezüge für die Zeit, in der Russland erzogen werden soll? Damit würden die Waffenlieferer und Kriegsverlängerer selbst ein wenig spüren, wie es ist, wenn man den Gürtel enger schnallen muss, um entlegenen höheren Zielen, hier den USA-Globalinteressen, zu dienen. Es ist nämlich einfach, den kleinen Leuten Verzicht zu predigen und selbst außen vor zu bleiben, wenn es um Einschränkungen geht. Wasser predigen… – wir kennen das.

Schluss mit dem Ölembargo, Nordstream II aufmachen und weg mit den Atomkriegsszenarien !

Schon Goethe sagte es: „Entbehren sollst du! sollst entbehren! Das ist der ewige Gesang…“ Und diesen ewigen Gesang habe ich satt, Herren Scholz & Cie. Weg mit Ihren Allmachtsphantasien auf meine Kosten und weg mit der Kriegsbedienung. Das Ölembargo muss weg und die Gasröhren Nordstream II müssen geöffnet werden. Eine konzertierte Verhandlungsinitiative für die Ukraine muss her, auch gegen die USA, die von Waffenlieferungen und vom Unfrieden zählbar und messbar profitieren. Ich will endlich das Erarbeitete selbst konsumieren und es nicht bis in die letzte Weltecke unter Atomkriegsszenarien verblasen sehen!

Weitersagen

7 Antworten zu „Schluss mit den Russland-Sanktionen! Ich will etwas vom Leben haben, wohnen, in Urlaub fahren und nicht Russland erziehen!“

  1. Avatar von Ralf.Michael
    Ralf.Michael

    Herr Egeler, schicken Sie den Bekannten doch mal in ein anderes EU-Land ! Nur mal so zum Einkaufen, damit Er mal sieht, wo es „keine“ leeren Regale gibt und die Preise niedriger sind als hier bei uns in Dummland. Bei dieser Gelegenheit empfehlen Sie Ihm vielleicht auch noch, seinen Tank zu einem moderaten Preis aufzufüllen. Bis zum Anschlag plus Reservekanister. Sehen Sie, geht doch ! Ich werde mich selbst nicht mit einem Sack Kartoffeln abspeisen lassen. Niemals !!

  2. Avatar von Rumpelstilzchen
    Rumpelstilzchen

    „Ich will etwas vom Leben haben….“
    Tja, wer nicht ?
    Leider aber ist das Leben kein Wunschkonzert, sondern die menschengemachte Hölle, zu verantworten seit tausenden von Jahren von der Kabale, die ALLES dafür tut, um diese Hölle aufrechtzuerhalten bzw. regelmäßig neu zu entfachen.

    4
    1
  3. Avatar von Gerhard Bleckmann
    Gerhard Bleckmann

    Ja, es ist Aufgabe der UNO oder des Welt Sicherheitsrates, wenn Russland zu bestrafen ist. Zunächst muss geprüft werden in wie weit die Ukraine nicht selbst die Lunte gezündet hat. Was geht das uns an?

  4. Avatar von Eric Schmalstieg
    Eric Schmalstieg

    Genau so denken sehr viele, die aber den Mund halten. Leider.

  5. Avatar von Abendlaendischer Bote
    Abendlaendischer Bote

    Da sich nun mit Blick auf die Ukraine von Westlicher Seite und allen voran vom „woken“ Deutschen Regenbogenland ausgehend nichts nennenswertes erkennen lässt, was auf ernstgemeinte Friedensbemühungen hindeuten würde, erhärtet sich anhand aller mir bekannten zusammenhängenden Sachverhalte der begründete Verdacht, dass nicht nur die weltweite, größtenteils grundrechteverachtende wie unmenschlichende Corona-Abriss-Politik, oder der unter westlicher Einflussnahme provozierte Einmarsch Russlands in die Ukraine, sondern nahezu sämtliche ruinösen Entwicklungen dieser Zeit, im Sinne einer übergeordneten Agenda zur Transformation aller gesellschaftlichen, ökonomischen und politischen Verhältnisse auf globaler Ebene, bewusst herbeigeführt wurden, um nicht zuletzt in der Huldigung des wissenschaftlich durchaus umstrittenen Klimadogmas ein weitgehendes Energieembargo zu forcieren.

    Oder anders gefragt, hinter welchen anderweitigen Vorwänden ließe sich beispielsweise im Rahmen der UN-Agenda 2030 die Verwendung der klimaideologisch verteufelten fossilen Energieträger wie Kohle, Gas oder Öl, zur maximalen Reduzierung des CO2 Ausstoßes auf großer Fläche weitgehend herunterfahren, ohne aufgrund der daraus resultierenden Verwerfungen mindestens einen Volksaufstand oder bürgerkriegsähnliche Unruhen heraufzubeschwören?

    Außer irgendwelche indoktrinierten, extremistischen und „woken“ Gretajünger wäre doch kein normal denkender Mensch dazu bereit, sich in der Huldigung des Klimadogmas künftig im Winter den Hintern abzufrieren, sich zum Veganismus umerziehen zu lassen, das Auto zu verschrotten, auf die tägliche Dusche zu verzichten, sich unter Aufgabe jeder Freiheit der vollumfänglichen Kontrolle eines Sozialkreditsystems zu unterwerfen, oder in Bälde durch den vom Bundesbankrottminister „Christian Lindner“ (FDP) angekündigten, allgemeinen Wohlstandsverlust, bis zum bitteren „Great Reset“ schlichtweg zu verarmen.

  6. Avatar von Walter Gerhartz
    Walter Gerhartz

    Das deutsche Dilemma

    http://antikrieg.com/aktuell/2022_05_01_dasdeutschedilemma.htm

    Deutsche Truppen waren an den meisten Konflikten unter Führung der NATO oder einer Koalition unter Führung der Vereinigten Staaten von Amerika seit 1990 beteiligt: in Somalia, Bosnien, Kosovo, Afghanistan etc. …

    Wenn Sie sich auf der Website German Foreign Policy umsehen, werden Sie herausfinden, dass deutsche Militärberater derzeit in der Mongolei, in Zentralasien und in Afrika im Einsatz stehen.

    Deutschland ist führend bei den Versuchen, die sudanesische Regierung zu destabilisieren, um Zugang zu Sudans Energieressourcen zu bekommen.

    Die deutsche Luftwaffe spielte eine Schlüsselrolle bei den vor kurzem in Abu Dhabi abgehaltenen Militärmanövern (eine Vorbereitung auf einen möglichen Krieg gegen Iran?).

    Deutschlands Politiker sind überwiegend NATO-orientiert, ganz im Gegenteil zu der weitaus überwiegenden friedliebenden Bevölkerung.

    Meine Frage lautet: kann eine Demokratie es sich leisten, lange Zeit in einer derart widersprüchlichen Situation zu leben? ….UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  7. Avatar von Hünefeld
    Hünefeld

    Goldrichtig, ich stimme zu.
    Schafft eine Schweiz in der Ukraine.
    Fordert eine NEUTRALE Ukraine.