#Querdenken zerschlagen: Welche neue Protestbewegung kommt jetzt?

Kommen die Maßnahmen im Herbst zurück und droht ein zweiter Versuch mit der Impfpflicht? Ein politischer Wille dafür ist derzeit für mich nicht eindeutig erkennbar, aber die Staatsmacht hat schon einmal vorgesorgt. Mit der Verhaftung von „Querdenken-Gründer“ Michael Ballweg sind professionell organisierte Versammlungen so gut wie vom Tisch. Zwar haben monatelang „Spaziergänger“ mit Vorbildcharakter für viel Ärger seitens der Polizei gesorgt, geliefert wurden aber auch entsprechende Bilder mit Signalwirkung. „Wir knüppeln sogar Omas und Rollstuhlfahrer zusammen!“ – die Botschaft der Pharmacops ist angekommen – der Weg zum Schießbefehl wieder ein wenig kürzer geworden.

Aktuell ist wachsender Unmut weniger wegen irgendwelcher Corona-Maßnahmen, sondern wegen steigender Preise zu erwarten. Was kann eine Regierung mehr fürchten, als eine Hungerrevolution, die sich zunächst durch Verzweiflungstaten einzelner Betroffener ankündigt? Nicht auszudenken, wenn sich die Masse mit der gerade noch als Umweltsau beschimpften Oma Gertrude solidarisiert, weil man sie verhungert in der ausgekühlten Wohnung gefunden hat. Solche Bilder soll es nicht geben. „Wer woran stirbt, bestimme ich!“ Das hat schon einmal jemand so oder so ähnlich gesagt. Nancy-Mäuschen taugt nicht für solche Zitate von historischen Ausmaßen und ist für die Geschichtsbücher eh nicht fotogen genug, aber etwas muss sie sich einfallen lassen. Die ewige „Gefahr von Rächz“ – Nummer zieht nicht in Zeiten immer stärker werdender „sozialer“ Schieflage. Zudem sind es eher die Familenclans und solche Biodeutsche, die aus Prinzip in Bauwagenkolonien wohnen, die bei aufkommender Versorgungsknappheit als erste militant werden. Auch organisierte Linke, in Parteien und kleineren Gewerkschaften, könnten noch einmal die Chance zum Klassenkampf wittern.

Kurzum, eine „neue“ Protestbewegung kommt wahrscheinlich eher von „links“ oder dem, was wir dafür halten sollten. Alle anderen sind ja eigentlich schon längst auf der Straße, die „Rechten“, die in Kandel, bei „Pegida“ oder als ganz brave AfD-Wähler schon jede Menge Pulver verschossen haben, ebenso die „Verschwörungsgläubigen“, Querdenker etc. Gegen all sie hat man jene in Stellung gebracht, die bald selbst nichts mehr in ihren ausgekühlten Wohnungen halten wird. Dann wird es interessant, mit welchen Tricks man versuchen wird, den Protest zu lenken, eine Organisationsstruktur aufzubauen, um anschließend die Anführer kaltzustellen und die ganze „Bewegung“ zu diskreditieren. So läuft es fast immer – wer von den eingekauften Widerständigen dann doch nicht spurt und den Befehlen der V-Leute folgt, wird eben niedergeschossen, s. Dutschke, vergiftet, überfahren, stirbt plötzlich und unerwartet oder wird ganz klassisch zermürbt und zersetzt mittels Hausdurchsuchungen und ab und zu ein paar leichten Schlägen auf den Hinterkopf.

Was machen eigentlich die Sekundenkleberaktivisten, wenn der Sprit komplett alle ist? Ich meine, wie kommen sie dann in den nächsten Supermarkt, der nicht beliefert werden konnte, ach, so weit denken die nicht, können die gar nicht, …. aber wem hilft der Gedanke, dass diese merkwürdigen Kreaturen unter Darwin-Bedingungen nichts mehr zu lachen haben werden? Das wird doch den meisten von uns nicht anders ergehen, vor allem denen, die keine Vorräte angelegt und auch sonst keinerlei Vorsorge betrieben haben. Schon drei Tage ohne Strom können im Winter tödlich sein. Und manchmal kann es sehr von Vorteil sein, wenn man den Unterschied zwischen Hunger und Appetit kennt, um nicht in Panik zu geraten.

20 Kommentare

  1. Eine Revolution kann es überall auf diesem Planeten geben, aber NICHT bei den vertrottelten ALMANS.

    Ich bleibe dabei !

    Ob die totgespritzt werden und reihenweise „plötzlich und unerwartet“ ins ewige Paradies einmarschieren, oder ob die irgendwann demnächst vielleicht in ihren Wohnungen erfrieren und verhungern. Es spielt keine Rolle !

    Dieses Volk ist dermaßen hingewaschen, da ist Hopfen und Malz verloren.

    Die Spaziergänger bei Corona waren auch nur ein sehr kleiner Prozentsatz. Nicht einmal 1 % der Bevölkerung. Das sollte man sich klar machen.

    9
    1
    1. Daß es nur ca. 1% der Bevölkerung waren, verschlägt nichts. Das Protest – Potential einer Gesellschaft umfaßt, was aktive Teilnahme an Demos usw. angeht, nie mehr als höchstens ein paar Prozent; die Mehrheit ist immer passiv und opportunistisch.
      Das ist immer und überall so. Und was Obrigkeithörigkeit und Konformität angeht, sind die Spanier und Italiener auch nicht viel anders als die Deutschen. Seien Sie nicht so voreilig: wenn die Menschen nicht nur düstere Prognosen hören und ein paar saftige Preissteigerungen sehen, sondern es ihnen ans Eingemachte, wirklich an die Existenz geht, wird auch hier in Dodoland einiges in Bewegung geraten.

  2. Wogegen oder wofür ? Ich wäre DAFÜR, dass Timm Kellner Bundeskanzler wird. Da würde man in wenigen Monaten das Buntland nicht wiedererkennen.

    Nur dass wir mal darüber gesprochen haben….

    Mut zur WAHRHEIT.

  3. Homo HABECKUS spricht von ENORMEN Preiserhöhungen, die auf uns zukommen (dass die von ihm und seiner grünbraunen Drecks-Clique zu verantworten sind, sagt er natürlich nicht)

    1923 hatten wir auch schon mal ENORME Preissteigerungen….
    Damals konnte man mit einer Million Penunzen nicht mal mehr ein Brot bezahlen. Nur damit man mal eine Vorstellung hat, was ENORM bedeutet…
    bzw. was GRÜNBRAUN bedeutet….

  4. Zahl viel höher als zuvor behauptet

    Corona: 2,5 Millionen Patienten haben Impfnebenwirkungen gemeldet

    Wie die »Welt« berichtete, sind einer Auswertung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung zufolge alleine 2021 rund 2,5 Millionen Bürger wegen Nebenwirkungen der Corona-Impfungen zum Arzt gegangen.

    1. Man darf bei den Berechnungen nie vergessen das nicht einmal 10% der Fälle gemeldet wurden. Von den nicht entdeckten Fällen ganz zu schweigen.

  5. Eindrücke aus den NL von sciencefiles gesammelt (wen es interessiert)

    https://sciencefiles.org/2022/07/06/bauernproteste-in-holland-noch-eine-fringe-minority-oder-einmal-mehr-buerger-gegen-wef-establishment/

    Schaut euch möglichst ALLE Kurzvideos an, um einen Eindruck davon zu erhalten, was da momentan abgeht, und wie brutal das Regime wieder einmal reagiert, bzw. wozu die BÜTTEL so fähig sind.

    WARUM regt sich unter den deutschen Bauern eigentlich kaum Widerstand ? Dreimal darf man raten….

    1. Da kannste mal sehen wie intelligent der war. Weiß angeblich bescheid und lässt sich trotzdem tot spritzen. Da kannste doch nur noch lachen!!!!

  6. Na gut , dann nennen wir uns eben nicht mehr Querdenker. Sondern wir nennen uns dann eben so , was es ja auch in Wirklichkeit auch ist, Intelligente und Normale Denker!!!!Das wird die Dummen Denker dann so richtig auf die Barrikaden bringen. Obwohl? Selbständig Denken können die ja auch nicht. Was solls, ignoriert die Dummdenker einfach.!!!!!

  7. Gut so! Das sortiert endlich mal die Intelligenten Selbstdenker von den Fremdbestimmten!!!!!

  8. @droht ein zweiter Versuch mit der Impfpflicht?
    gehen sie davon aus !
    Und gehen sie davon aus, daß es im Zusammenhang mit den Zusammenbrücken der Energie- und Nahrungsmittelversorgung auch der Zwang erhoben wird, für eine Zuteilung Gen-Manipuliert zu sein!
    Eine alte Regel : Macht hat nicht der, der einen Überschuß verwaltet, sondern der, der einen Mangel verwaltet.
    Es wird Habeck sein, der Energie und Nahrungsmittelzuteilungen organisieren und steuern wird – und mit dem Einsatz der Bundeswehr im Innern wird er auch die Macht haben – sie können sich die Regel schon vorstellen : wer nicht gespritzt ist, wird hungern und frieren!

    Der einzige Schutz wäre eine rechtzeitige Ablösung des Regimes – aber es sind außer der AFD praktisch alle Parteien an den Verbrechen beteiligt, ebenso die Justiz, Polizei und Militärspitzen – die einzige mögliche Alternative wäre der Einmarsch der Russen vor dem Herbst – wenn die russische Regierung die Kriegserklärung des Westens annimmt und nach Westen marschiert ! Aber nicht sehr wahrscheinlich – würde ich in der derzeitigen Situation auch nicht machen – ich würde die Idioten im eigenen Saft schmoren lassen – bis sie beweisen – zukünftig zuverlässige Partner zu sein !

Kommentare sind geschlossen.