Zum Inhalt springen

Polsprung? Ja, bitte!

Wegen einer ähnlich lautenden Schlagzeile in einem “sozialen Netzwerk” bekam ich neulich Post von der Polizei. Man wirft mir “Belohnung und Billigung von Straftaten” vor. Die ganze Angelegenheit ist derart absurd, dass mir die aktuellen Spekulationen im Netz zu einem bevorstehenden Polsprung realistischer erscheinen, als die surreal anmutende Szene, von einem Beamten den gesamten Sachverhalt mit bierernster Miene vorgelesen zu bekommen. “… Herbeiführen einer illegalen Atomexplosion” – weil ich das Glaubensbekenntnis der Atomkraftgegner mit Bezug auf die Aussagen grüner “Spitzenpolitiker” zu Energiewende und Ukrainekrieg satirisch abgewandelt hatte. Eigentlich müsste man vor Lachen unter den Schreibtisch fallen, aber in diesem verrückt gewordenem Land haben sich die Verhältnisse derart umgekehrt, dass wohl nur noch ein Polsprung mit all seinen Begleiterscheinungen für Ordnung sorgen kann.

“Wissenschaftlich” ist die Sache schnell erklärt. Alle paar hunderttausend Jahre kommt es wirklich zu einem Polsprung, bei dem sich das Magnetfeld der Erde umkehrt. In den letzten Jahrzehnten ist das Magnetfeld schwächer geworden und die magnetischen Pole wandern tatsächlich immer weiter von den “tatsächlichen” Polen weg, ansonsten weiß man nichts Genaues. Sonnenstürme könnten die Elektrizität stören oder auch nicht.

Und dann sind da noch hunderte Youtube-Videos, deren Propheten das genaue Datum kennen, zum Beispiel März 2023, und vor den Folgen warnen. Wie gesagt, inzwischen mutet das weniger bescheuert an, als wegen eines vermeintlichen Meinungsverbrechens vor Gericht gestellt zu werden, außer man lebt im Iran oder Nordkorea, wo schon das Zucken mit der falschen Augenbraue den Tod bedeuten kann. Witzigerweise werden die Opfer solcher Diktaturen hierzulande für die selben Vergehen gefeiert, die bei uns neuerdings strafbar sind. Das passt doch zu den “Theorien”, aus Nord wird Süd und aus bescheuert normal. Jetzt muss ich leider Schluss machen, der Chinesisch-Kurs bei der VHS fängt gleich an…

Teilen Sie diesen Beitrag

Kommentare

  1. Herr van de Rydt, Herbeiführen einer illegalen Atomexplosion ? Wie soll das den gehen, bei nicht mehr vorhandenen Brennstäben `(oder haben Sie damals etwa illegal Etwas angekauft). Bei der Polizei warne ich vor spontanen und überraschenden Besuchen im frühen Morgengrauen. Wenn Sie zum Sprachkurs beim VHS gehen, nehmen Sie vorsichtshalber (sofern vorhanden) den Rollator mit, damit er nicht konfisziert werden kann. Ansonsten empfehle ich, Mandarin statt Kantonese zu lernen, macht später bei Konversationen den besseren Eindruck !

    1. Chinesisch ? Das ist doch voll rechtsextrem !
      Immerhin kann Weidel, AfD, auch chinesisch und hat sogar schon in China gearbeitet !

      12
      2
  2. Na da kann der Autor ja noch von Glück reden, dass er nur Post bekam, und nicht gleich der “Verfassungsschutz” in Begleitung eines MEK morgens um 5:00 die Tür aufgerammt hat. Und zwecks “Beweismittelsicherung” sämtliche IT und Küchenmesser (WAFFEN!!!) eingesammelt hat.

    13
  3. Es ist natürlich auch nicht auszuschließen, dass POL als Abkürzung für Polizei gemeint ist ?

    Sollte man dieser These folgen, so könnte es sich beim POL-SPRUNG um das handeln, was der Volksmund als “einen Sprung in der Schüssel haben” zu bezeichnen pflegt.

    So betrachtet würde dieser Bierernst-lustige-Texte-vorlesende-Herr-Polizist dann wieder einen “Sinn im Unsinn” machen, im besten Deutschland, das es jemals gab.

    17
    1
  4. Hier mein Vorschlag zu einer Antwort an die Pozilei :

    ” Liebe Polizisten und *Innen !
    Ich bitte Sie, mir unter Hinweis auf die jeweiligen Paragraphen des Strafgesetzbuchs zu erläutern, wie und wodurch genau ich welche Art von Straftat begangen beziehungsweise gebilligt haben soll und worin konkret sie den Zusammenhang zwischen eventuellen Aktivitäten meinerseits und zum Beispiel dem “… Herbeiführen einer illegalen Atomexplosion” sehen.

    Weder mir noch sonst jemand sind in letzter Zeit legale oder illegale Explosionen in meinem Aktionsradius aufgefallen, hätte es da nicht ziemlich laut und vernehmlich gerumst, wenn Atombomben explodiert wären ?
    Da mich solche Atomexplosionen ja auch selber schädigen würden, warum sollte ich sowas befürworten oder gar herbei führen wollen ?

    Ich sehe in der Polizei meinen Freund und Helfer, ich bitte Sie deshalb um Antworten auf meine drängenden Fragen.
    Mit weihnachtlichen Grüssen

    P.S.
    Ein Jude wird von einem Goi (Nichtjude) gefragt :
    “Warum antwortet ein Jude auf eine Frage eigentlich immer mit einer Gegenfrage ?”
    Antwort : “Warum soll er nicht antworten auf eine Frage mit einer Gegenfrage ?”

    (Aus der Sammlung “Jüdische Witze” von Salcia Landmann)

    5
    3
    1. Mir fallen auch noch andere Straftaten ein : Hat irgendwas mit Spritzen zu tun, nach denen Leute reihenweise tot umfallen …

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.