Pandoras Impfstoff (deutsche Übersetzung) – Biochemiker Gabriele Segalla deckt auf

von MWGFD: Wir empfehlen wärmstens den von uns ins Deutsche übersetzten, am 12. März 2023 auf Youtube erschienenen Dokumentarfilm “IL VACCINO DI PANDORA” (zu deutsch: Pandoras Impfstoff). Der italienische Forscher und Biochemiker Gabriele Segalla, der auf die Chemie von Mikroemulsionen und kolloidalen Systemen spezialisiert ist, untersuchte den Comirnaty-Impfstoff von Pfizer-BioNTech hinsichtlich der chemisch-physikalischen und toxikologischen Aspekte der Zusammensetzung.

Die Ergebnisse seiner wissenschaftlichen Forschung wurden in Italien von der Zeitschrift „ND – Natura Docet – Disinfection“ und auch peer-reviewed in der amerikanischen Zeitschrift „International Journal of Vaccine Theory, Practice and Resource“ mit dem Titel „Chemisch-physikalische Bedenklichkeit und toxikologisches Potenzial der Lipid-Nanopartikel in einem mRNA-Impfstoff“ veröffentlicht.


Auf eine für den Laien verständliche Art veranschaulicht er die bewussten Irreführungen des Impfstoff-Herstellers BioNTech/Pfizer. Es ist der Hersteller selbst, der im selben Patent vom 26. November 2019 – einem Jahr vor der Zulassung des von Pfizer hergestellten und vermarkteten Impfstoffs – vor der Entstehung von Aggregaten, Agglomerationen und Flockungen sowie Koagulationen warnte.
Versicherte der Hersteller, dass die auf mRNA basierende Zusammensetzung keine ionischen Puffer wie PBS in ihrer Formulierung enthalten sollte, ebenso keine ionischen Verbindungen wie Natriumchlorid und aufgrund seiner Instabilität in den physiologischen Bedingungen des extrazellulären Bereichs nicht parenteral injiziert werden sollte, wurden jene strengen und spezifischen Anweisungen ein Jahr später bei der Zulassung durch die EMA getrost ignoriert.

Bei Segallas Untersuchung der verschiedenen Risikofaktoren wird deutlich, dass die Stabilität, Haltbarkeit, Funktionalität und das daraus resultierende toxikologische Potenzial des Arzneimittels namens Corminaty PBS/Sucrose von Pfizer BioNTech bewusst beeinflusst wurde, was zu einer Heterogenität der potenziell variablen unerwünschten Wirkungen von Charge zu Charge, von Fläschchen zu Fläschchen, von Impfstoffhersteller zu Impfstoffhersteller und von geimpfter zu geimpfter Person, gleichsam einem unaufhaltsamen, unkontrollierbaren und unerklärlichen russischen Roulette führt.

Originalvideo:


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email