Offener Brief zur “zweiten Jahres-WENDE 2024” von Klaus-Peter Schneegass, Komponist und Autor 

Motto: “Parteien sind Gift und haben mit Krokodilen und Kannibalen zweierlei gemeinsam: Sie haben weder Geschmack noch Moral. Darum ist jeder Tag ohne diWiderstandsbewegung einer permanenten Revolution ein vertaner an die kleinbürgerliche Spießer-Reaktion verlorener Tag – permanent verloren!” 

Also sprach ein bekannter – und erfolgreicher (!) – Revolutionär: “Was tun?” 

Also – was bleibt zu tun in der zweiten Jahreshälfte 2024? Was bleibt uns also noch übrig an die Freiheit vorantreibenden revolutionären Aktivitäten? Werden wir tatsächlich bis vor Weihnachten in diesem subversiven Sinne etwas Gesellschaftspolitisch-Neuschöpferisches vollbringen können? Fürwahr – dann sollten wir das Sommerloch in der Sommerfrische rot-grün-quarantänegelb-schwarzer Löcher sommerlich “links liegen lassen” und uns beeilen … 

Nach diesem mittlerweile doch reichlich “angeknabberten” Jahr, das sein “Bergfest” just überschritten hat, frage ich mich nun ernsthaft, was in Flankierung der zu Januarbeginn einsetzenden Bauern-Bürger-Proteste von einer anfangs vielleicht hoffnungsvoll möglichen quasi vorrevolutionären WENDE 2024 spätestens jetzt noch übrig geblieben sein mag; höchstwahrscheinlich nicht viel – und das “korrupt eingeschmiert verpufft”! 

Denn: Die herrschende Meinung ist immer die gefährlich-manipulative Meinung der Herrschenden und auch noch (!) die gefährlich-naive Meinung der Beherrschten. 

Um dies anhand des aktuellsten “Winkes mit dem Vogelgrippe-Panik-Zaunpfahl” konkret zu verdeutlichen und folglich mit einem gelungenen Verbalkonter zu dieser jüngsten Herrschaftsanmaßung gleich “mit der Virustür ins Pandemiehaus zu fallen”, sei hier nur frischfrommfröhlichfrei Dr. Markus Kralls neueste (Stand: 4. Juli 2024 auf “𝕏”) an UNS ALLE “gezwitscherte” Handlungsanweisung im vielsagenden “Flak-Trümmermann-Stil” (was die “allerletzte” Vokabel betrifft!) wiedergegeben: “Wenn die übergriffigen Politiker und Bürokraten, gekauft von der Pharmamafia, wieder mit ihren Lockdowns, Maskenzwang und Impfdruck und -zwang kommen: WIR WERDEN UNS NICHT MEHR DARAN HALTEN. WIR WERDEN EINFACH MACHEN, WAS WIR WOLLEN. WIR WERDEN AUF EURE REGELN SCHEISSEN.” 

Warum denn nur nur – in drei Teufels Namen zum Teufel! – gelingt es uns denn nicht gemeinsam, uns vom Kopf auf die Füße wieder neu aufzustellen, mit erneuerten Elan von der Fremdbestimmung zur Selbstbestimmung zu gelangen und endlich unsere ureigensten Interessen in unsere eigenen (!) Hände zu nehmen – zumal es sich bei jenem “an die Wand gemalten Angstgegner” lediglich um eine DEFEKTE AMPEL handelt? 

Jedoch gilt stets aber auch hier: Je größer die Zersplitterung von Opposition und Widerstandsbewegung ist, umso taktisch günstiger erweist sich dies für die Herrschenden der sich im Syphiliten-Sumpf des sodomitischen Gomorrha-Berlin suhlenden Kakistokraten-Katastrophen-“Ampel”-Kollisions-Koalition: “Divide et impera!” – “Teile und herrsche!” 

Nein! Wir, Du und ich müssen die VERÄNDERUNG selbst sein, die wir uns von dieser Welt wünschen. Ansonsten wird DIESE UNSERE GEMEINSAME WELT dem kollekiven UNTERGANG geweiht sein – leider eher früher als verzögert später! 

Damit das Endziel der Menschheitsgeschichte aber nicht tatsächlich zum bedrohlich am Horizont aufflackernden Endsieg über die eigenen 8.000.000.000 inneren Schweinehunde verkommen und solchermaßen endgültig (!) in die selbstmörderische Selbstüberwindung zur Endzeit der vollkommenen Selbstzerstörung eines blutig roten Terminator-Weltschicksals degenerieren möge, sollte sich im wahrlich letzten Moment vor dem irreversiblen Sprung in den Abgrund doch noch eine zwischenmenschlich gereifte Gesellschaft der Vernunftbegabten die einerseits kollektive wie andererseits auch für jedes vereinzelte (!) Individuum als reichlich schwerwiegend geltende Gewissensoption stellen: FREIHEIT STATT UNTERWERFUNG. 

In soziologisch organischer Konsequenz dürfte aus diesen Überlegungen schlussendlich eine neue freiheitlich-säkulare Volksbewegung resultieren, deren kulturpolitisch-revolutionäre Avantgarde WIR ALLE als libertäre Sammlungsbewegung tatkräftig verkörpern sollten: Hier wäre eine wahrhaftige Libertäre Union gefordert, deren Zielsetzung auch eine “an die Wurzel gehende” (Wurzel, lat.: radix), ergo “radikale” Diagnose, Behandlung und Behebung der von jenem “kältesten aller kalten Ungeheuer” (Nietzsche), dem Staat als solchem, selbst verursachten (!) gesellschafts- und wirtschaftspolitischen “Übergriffigkeits-Probleme” zwingend beinhalten müsste. 

Daher favorisiert meine persönliche Wortschöpfung eine als Radikal-Libertäre Union titulierte gesellschaftlich authentische Gesamtorganisation. Daher favorisiere ich auch eine an die staatsgesellschaftlichen Wurzeln jeglichen “Politik-verursachten” Übels gehende libertär-säkulare Volksbewegung, die zugleich eine antagonistisch authentische Alternative für Freiheit und Souveränität, Machtbegrenzung und Widerstand neuen Typs, Achtsamkeit und sozialen Frieden, Schwarmintelligenz und direkte Demokratie zu sein hätte. 

Und weiterhin würde daher eine solche an die staatsgesellschaftlichen Wurzeln jeglichen “Politik-verursachten” Übels gehende Radikal-Libertäre Union auf der breitenwirksamen Basis eines freiheitlich-säkularen Konsenses in aller Dringlichkeit zum MITMACHEN – MITENTSCHEIDEN – MITGESTALTEN aufrufen. Und letztendlich würde auch daher eine derartige Bauern-Bürger-Volksbewegung auf der breitenwirksamen Basis eines freiheitlich-säkularen Konsenses jederzeit zusätzlich die hier nachfolgenden Angelpunkte proklamieren müssen; darum könnte sich ein dermaßen aktives libertäres Koordinationsforum charakterisieren als: 

— achtsam-autonom, sachlich-authentisch, kosmopolitisch-solidarisch, militant-rebellisch, kämpferisch-subversiv, sozialpatriotisch-identitär, souverän-individualistisch, basisdemokratisch-machtbegrenzend-direkt, freigeistig-sozialrevolutionär, weltfriedensevolutionär-integrierend, ordolibertär-weltbürgerlich, drahtlos-schwarmintelligent-egalitär, linksradikal-rechtspopulistisch, VOLKSQUERFRONT-EXZENTRISCH, WALDGÄNGERAKRATISCH-QUERDENKEND, ANTAGONISTISCH-ALTERNATIV UND FREI !!! 

Auch, wenn ich dafür bereits als “zu utopisch” kritisiert worden bin, füge ich untenstehend hier gerne noch einen Link zu meinen unter dem Pseudonym “Nero Redivivus” im weltweiten Netz der weltweiten Fangnetze des weltweiten Internetzes erschienenen Gedanken zu “Freiheitswende und sozialer Revolution” bei, welche tatsächlich doch einen vorläufigen Schlusspunkt meiner Überlegungen zu Politik und Weltgeschichte – bzw. zu “dem, was ich als unbelehrbarer Don Quijote immer noch glaube, zum Positiven beitragen zu können” – markieren dürften; in diesem Sachzusammenhang insbesondere aber auch geradewegs jene Problematik betreffend, welche die mich beständig umtreibende Quadratur des Kreises von Herrschaftsanmaßung, unbewusster Spannungsbildung neuer Hierarchien und hierzu diametral entgegengesetzter Herrschaftslosigkeit im Umkreis des Themenfeldes “Freiheit – Partei – libertäre Bewegungspartei” zusätzlich bilden mag: 

“Si te llaman anarquista estás en el lado bueno de la historia.” – 

“Wenn Sie dich Anarchist(in) nennen, stehst Du auf der richtigen Seite der Geschichte.” 

Mit ganz herzlichen freiheitlich-säkularen Grüßen zum 7.7. der “zweiten Jahres-WENDE 2024” von 

Klaus-Peter Schneegass 


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit


LFS-HOME

SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 


Kommentare

3 Antworten zu „Offener Brief zur “zweiten Jahres-WENDE 2024” von Klaus-Peter Schneegass, Komponist und Autor “

  1. Rumpelstilzchen

    Zitat: “Je größer die Zersplitterung von Opposition und Widerstandsbewegung ist, umso taktisch günstiger erweist sich dies für die Herrschenden der sich im Syphiliten-Sumpf des sodomitischen Gomorrha-Berlin suhlenden Kakistokraten-Katastrophen-“Ampel”-Kollisions-Koalition: “Divide et impera!” – “Teile und herrsche!”

    Lieber Klaus Peter, lieber Nero,

    genau das ist eines der zentralsten Probleme, weshalb bis heute keine wirkmächtige und schlagkräftige Oppositionsbewegung entstehen konnte, sondern vielmehr die unzähligen Einzelakteure in ihrem jeweils selbst gewählten Renitenz-Biotop vor sich hindümpeln und feucht-fröhlich quaken.

    Jedes Grüppchen kocht sein eigen Süppchen.

    Nach wie vor stehen die zahlreichen Animositäten und (ideologischen) Grabenkämpfe im Vordergrund des Denkens bei den Allermeisten. In aller Regel handelt es sich bei den Streitpunkten um vernachlässigbare Nichtigkeiten und Nickligkeiten, um die mit umso größerer Vehemenz “gestritten” wird. Eine Konzentration auf das Einigende und wahrhaft Wesentliche findet nicht statt.

    Die Akteure wollen partout nicht erkennen, dass sie nur noch eine Patrone in ihrem Schussapparat haben und dass deren Abfeuern nur F Ü R das Verbindende und Einende, für das WAHRHAFT WESENTLICHE und EXISTENZIELLE Sinn macht.
    Ein um sein Überleben kämpfender schießt im realen Leben die letzte Patrone nicht auf eine Bodenlaus, sondern auf einen Truthahn oder eine Ente.

    Für jedermann gibt es existenzielle Grundprinzipien, die weder veräußerlich noch verhandelbar sind und außerhalb jeder Diskussion stehen. Diese Grundprinzipien des menschlichen Seins einen praktisch ALLE menschlichen Individuen. Gerade diese Prinzipien (wie z.B. Freiheit, echte demokratische Teilhabe, persönliche Sicherheit und Eigentum) befinden sich jedoch für die Völker Europas, namentlich für die Deutschen, in allerhöchster Gefahr.

    Solange es die Opposition im weitesten Sinne nicht schafft, sich endlich um des höheren gemeinsamen Ziels der Existenzerhaltung und -sicherung willen zusammenzuraufen, indem man GEMEINSAM für diese unverzichtbaren und unverrückbaren KERNFORDERUNGEN eintritt (Stichwort: 10-Punkte-Plan), und dies ebenso entschlossen wie unbeugsam, wird es der Widerstandsbewegung immer an der nötigen Kraft fehlen.

    Viele Grüße vom Rumpelstilzchen

    1. Nero Redivivus

      “Ein um sein Überleben kämpfender schießt im realen Leben die letzte Patrone nicht auf eine Bodenlaus, sondern auf einen Truthahn oder eine Ente.”
      Liebes Rumpelstilzchen,
      dies ist tatsächlich eine trefflich zutreffende Allegorie!

  2. Nero Redivivus

    Betr. Lockfoto: .. und auf der Straße in den Abgrund des schwarzen Loches herrscht Linksverkehr: daher eine WENDE 2024 rechtsrum um 180% – höchst delikat zutreffend, da bei ausgeschalteter Ampel rechts vor links gilt, auch in Irland bei Linksverkehr!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert