Noch mehr schwere Waffen für die Ukraine – ist noch nicht genug zerstört?

exploded house in borodyanka
Photo by Алесь Усцінаў on Pexels.com

Man kann die Forderungen  und Umgehungstatbestände zur Lieferung schwerer Waffen für die Ukraine nur noch mit Kopfschütteln zur Kenntnis nehmen.  Die Ukraine kann den Krieg gegen das übermächtige Russland, das alles aufs Spiel gesetzt hat, nicht gewinnen. Die Zerstörung ganzer Städte und Regionen der Ukraine lässt anhand der kontralateralen Beispiele Syrien, Libyen, Irak, Afghanistan  aber ausschließen, dass mehr Zerstörungswaffen mehr Frieden bringen könnten. Der Westen sollte also damit aufhören, den Ukrainern eine unbegründbare Siegeszuversicht  zu vermitteln, die sie zu Heldentum  in aussichtsloser Situation stimuliert und er sollte die Waffenlieferungen stoppen. 

Jedoch: Wer hat Interesse an einem baldigen Frieden?



Aber welche der beteiligten Mächte hätte ein Interesse an einem baldigen Frieden? Sehen wir es der Kürze halber anders herum. Je zerrütteter die Konfrontation Westeuropas mit Russland nach dem Bauernopfer Ukraine feststeckt, je mehr Beziehungen und Lieferwege gekappt bleiben, je undurchdringlicher ein Vorhang zwischen Westeuropa und Russland heruntergeht und je gestörter die Reparaturoptionen verbleiben, desto vorteilhafter ist es für die USA – und auch die Briten. Denn die USA haben mit Russland und Kontinentaleuropa zwei Weltmarktkonkurrenten heruntergefahren bis hin zur Ausschaltung, kassieren als Lieferanten von  Waffen und Waren zusätzliche Billionen-Valuta und können sich gestärkt der Konkurrenz Chinas stellen. Die Briten haben, seit hunderten Jahren, ein essentielles Interesse am Diskurs auf dem Kontinent – aktuell,  weil er die EU-„Kontinentalsperre“ als Folge des Brexits schwächt. 

Kein Wunder, dass unerfüllbare Forderungen gestellt werden

Kein Wunder, dass die USA und die Briten den Zustand zementieren wollen, indem sie auf der – für Russland gänzlich unerfüllbaren – Forderung bestehen, die Krim herauszugeben. So wäre es denn an Deutschland als Generalzahler und Weltwohngebiet, Universal-Lastenträger und  erstem Beschimpfungsadressaten bei irgendwo ausbleibender Wunscherfüllung, das Schicksal zu wenden und massiv für Friedensverhandlungen einzutreten. Aber wie das mit unserer Berliner Truppe vonstatten gehen soll – diese Überlegung endet, wie so oft, im Nichts.


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit ihrem Beitrag – Danke!


6 Kommentare

  1. Wieviel von der Ukraine zerstört ist, ist der kriminellen Angelsachsen-Gang vollkommen egal.

    Das geostrategische Ziel lautet, wie schon seit 200 Jahren:

    Russland UND Deutschland zu vernichten ! Dafür ist der Angelsachsen-Gang kein Preis zu hoch.

    Sobald die Almans das verstanden haben, kann es besser werden. Wenn sie es nicht verstehen, kann es das Ende sein.

  2. Die Regierung Scholz ist ein ebensolches US-Marionettenregime wie das in der Ukraine. Von denen ist nicht zu erwarten, dass sie in unserem Sinne handeln. Sollten sie es dennoch tun, dann werden sie 1-2-3 abserviert und durch andere Marionetten ersetzt. So lief es im Jahre 2014 in der Ukraine. Der damalige Staatschef hatte in 2013 das Angebot der EU abgelehnt und sich für das russische Angebot entschieden. In 2014 wurde er weggeputscht. Nicht nur in der Ukraine gab es eine Farbrevolution sondern auch in Deutschland. Bei uns hat sich diese Farbrevolution jedoch nicht disruptiv sondern in Superzeitlupe abgespielt. Deswegen haben wir diese Farbrevolution nicht als solche bemerkt. Und deswegen handeln „unsere“ Regierungen schon lange nur noch gegen unsere Interessen. Das ist schon lange nicht mehr unsere Regierung.

    6
    1
  3. Das russische Heer kann nicht „effektiver“ kämpfen, weil in dem Gebiet überwiegend ethnische Russen leben, die man im Gegensatz zu den Verbrechern aus Kiew nicht ausrotten, sondern zu schützen versucht!

    Wie man „effektiver“, ohne Rücksicht auf zivile Opfer kämpft, zeigt der kriegsverbrecherische Raketenangriff der UKRA-FASCHISTEN auf den Bahnhof von Kramatorsk, der so offensichtlich ist, dass auch die Lügenpropaganda der WESTLICHEN UNWERTE GEMEINSCHAFT ihn nicht umfälschen kann !!

    Auch die vielen BESTIALISCHEN MORDE der ASOW and Zivilisten und Russischen Gefangenen !!

  4. Russland zieht interessante rote Linie – Wird das die neue Grenze?

    https://www.pi-news.net/2022/04/russland-zieht-interessante-rote-linie-wird-das-die-neue-grenze/

    Von KEWIL | Vergessen wir das Geschwätz und Geschmier, die ganzen Fake News in unseren Medien und konzentrieren uns auf das, was an Informationen aus Russland kommt, dann ergeben sich einige Neuigkeiten im Donbass und Süden der Ukraine.

    Obwohl man es hier schon ein paar Mal erklärt hat, ja, die Eroberung des russisch-sprachigen Teils der Ukraine im Südosten (Landkarte in diesem Beitrag) kommt nur langsam voran, und das hat einfache Gründe.

    Man will die russlandfreundliche Mehrheit dort nicht erschießen, zerbomben und mit Raketen zerfetzen und die ganze Infrastruktur zermalmen und in die Luft sprengen, sondern alles schützen, so gut es geht.

    Daher kann Russland keine schweren Waffen einsetzen.

    Dass Russland den Donbass, Lugansk und Donezk behalten wird, müsste allen längst klar sein.

    Dass Putin jetzt aber die ganze ukrainische Schwarzmeer-Küste inklusive die sagenhafte und wichtige Hafenstadt Odessa zu Russland holen will, wird manchen Nato-Träumer in Kiew erstaunen. Sie sind aber selber schuld.

    Anstatt bereits vor Wochen Friedensverhandlungen zu starten, geht immer mehr ukrainisches Territorium für immer verloren.

    Wobei die rote Linie stark geschützt werden müsste, was auch Thema der Verhandlungen, egal wann, sein wird. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  5. Man muss den Konflikt ja seit 2014 sehen, wo eine demokratisch gewählte Regierung mit Hilfe des Werte-Westens weggeputscht wurde (FUCK THE EU)..

    Der Kriegsweltmeister USA ist der Auslöser aller Kriege nach 1945 und die westlichen, hirnlosen Vasallen müssen mitspielen..

    Dass die Russen die Schnauze voll haben, von der Doppelmoral des Werte-Westens und der immer mehr nahenden Bedrohung durch die Nato, verstehe ich voll und ganz..

    Wenn man sogenannte deutsche Leitmedien sieht, die im Chor der Kriegshetzer eine führende Rolle spielen, kann man sich gut vorstellen, warum der STÜRMER bis 1945 die gleiche Rolle spielen konnte, wie BILD & Co,..

    Ich gönne den Russen auf jeder Ebene und vollem Herzen den Erfolg !!

    Alles andere würde Europa nur noch weiter nach unten bringen, so dass die Länder Europa absolut keine Orientierung mehr haben..

    Wenn die Sache abgeschlossen ist muß Europa zu Kreuze kriechen, denn sonst sind sie bald pleite !!

    Russland versorgte bisher die Welt mit fast einem Viertel der wichtigen Rohstoffe:

    Palladium 44 Prozent – Diamanten 28 Prozent – Gas 17 Prozent –
    Platin 14 Prozent – Öl 12 Prozent – Gold zehn Prozent – Nickel sechs Prozent – Aluminium sechs Prozent.

    Für Europa wirkt besonders die Energieabhängigkeit von Russland von fast 50 Prozent.

  6. Mahnungen und Warnungen ausgerechnet aus der Türkei

    »Einige NATO-Staaten wollen in der Ukraine in den Krieg ziehen«

    https://www.freiewelt.net/nachricht/einige-nato-staaten-wollen-in-der-ukraine-in-den-krieg-ziehen-10088905/#comment-form

    Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu erklärt, dass einige Nato-Staaten wollen, dass Russlands Krieg gegen die Ukraine in die Länge gezogen wird, um Russland zu schwächen. Das berichtet Al Arabiya.

    Erdogans Außenminister Mevlut Cavusoglu erklärte nach einem Treffen der NATO-Verbündeten am Mittwoch in einem Interview mit CNN Turk, dass »einige Nato-Staaten wollen, dass Russlands Krieg gegen die Ukraine in die Länge gezogen wird, um Russland zu schwächen.«

    Auf dieses Interview bezieht sich Al Aribya in seiner Berichterstattung.

    »Es gibt Länder innerhalb der NATO, die wollen, dass der Krieg in der Ukraine fortgesetzt wird.

    Sie glauben, dass es Russland schwächen wird, wenn der Krieg weitergeht.

    Die Situation in der Ukraine kümmert sie nicht so sehr«, sagte Cavusoglu, ohne allerdings zu erwähnen, um welche Länder es sich dabei konkret handelt. ….ALLES LESEN !!!

    KOMMENTAR

    HERZLICHEN DANK AN DIE TÜRKEI UND DEREN KLUGE POLITISCHE FÜHRUNG, KLÜGER ALS DIE VASALLEN-EU UND ALS USA SOWIESO

    Diese Meinung sogar von einen NATO-MITGLIED. … Das sagt alles !!

Kommentare sind geschlossen.