#Libanon: Demonstranten setzen Zentralbank in Brand – Türken heizen Proteste an

Tripolis: Die Proteste gegen die Verteuerung der Lebenshaltungskosten im Zuge der schweren Wirtschaftskrise haben sich im Libanon ausgeweitet. Demonstranten setzten die Zentralbank in Brand.

Die Gewalt hat das ganze Land erfasst. In mehreren Städten wurden Feuer gelegt, es kam zu Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der schiitischen Hisbollah.

Aber auch Türkeiflaggen sind zu sehen. Die Angriffe der Erdogan-Anhänger gelten der armenischen Minderheit. Zuvor soll ein Fernsehsender kritisch über Erdogan berichtet haben. Deshalb seien die Libanesen auf der Straße, behaupten nun zahlreiche Türken in den sozialen Netzwerken.

https://twitter.com/Sahabe88/status/1271216479678214145

In Europa kann man sich bald auf ähnliche Bilder einstellen, bei denen selbst den Beteiligten nicht mehr klar sein wird, wer da eigentlich in wessen Interesse gegen wen kämpft.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...