#KrampKarrenbauer verzichtet – kommt jetzt #Merz?

AKK Screenshot Youtube

Der Weg ist frei, vielleicht für Friedrich Merz als Kanzlerkandidat. Annegret Kramp-Karrenbauer hat ihren Rückzug angekündigt. Sie verzichtet auf Parteivorsitz und Kanzlerkandidatur. Dient das Thüringendebakel am Ende nur einem letzten Stühlerücken, bevor sich die ewige Kanzlerin ins politische Nirvana verabschiedet?

Prompt meldet sich die „Werte-Union“ zu Wort.

Und der Wunschkandidat der „Werte-Union“ kommt heute auffällig gut weg in der Springerpresse. Wie so oft, versucht er mit Wirtschaftskompetenz zu punkten.

Merz gibt sich auch als erbitterter Gegner der AfD und will unbedingt Wähler von der Partei zurückgewinnen. Doch eine echte Kurskorrektur ist mit dem Transatlantiker nicht zu erwarten, ganz im Gegenteil. Merz war stets ein Lobbyist.

Lesen Sie auch:

https://opposition24.com/krampf-schmarrenbauer-nicht-frage/

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...