Kehrtwende: NZZ ist plötzlich der Meinung, dass Impfen frei macht …

Die Neue Zürcher Zeitung (NZZ) galt bisher als das neue „Westfernsehen“ und war deshalb besonders beliebt bei Lesern aus Deutschland, die das Presse-Einerlei satt sind. In Sachen Impfung schwenkt das Blatt plötzlich auf Regierungskurs um.

Der heutige Kommentar lautet: Das Impfzertifikat bringt Freiheit, nicht Diktatur

Und weiter heißt es in dem Propagandamachwerk: „Bald dürfen Geimpfte wieder die Nächte in Klubs durchtanzen und zu Zehntausenden in die Stadien strömen. Dass Corona-Skeptiker deswegen die Schweiz auf dem Weg zur Zweiklassengesellschaft sehen, ist Unsinn.“

Die einzige kritische Stimme dazu findet sich auf In$ide Paradeplatz:

„Die Botschaft des „Leuchturms“ der hiesigen Medien an die Impf-Unwilligen lautet im Umkehrschluss: Wer sich partout nicht impfen lassen will, müsse die Zeche zahlen. Sprich zuhause bleiben, nicht ins Restaurant gehen, keine Kollegen im Büro treffen, Skipisten vergessen. Auslauf im Extremfall: die eigenen vier Wände. Grundrechte? Not for You.“

Das war`s wohl mit der NZZ. Wer er noch nicht wusste:

Abonnemente mit monatlicher Laufzeit können Sie online in Ihrem Benutzerkonto kündigen. In allen anderen Fällen nehmen wir Ihre Kündigung gerne unter +41 44 258 10 00 entgegen.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...