Jugendliche wählen AfD, die Grünen werden blass vor Schreck

Ein Wandel, den niemand erwartet hat: Jugendliche in Deutschland wenden sich massenhaft der AfD zu. 22 Prozent der jungen Wähler würden laut einer Studie für die AfD stimmen. Das ist ein Schlag ins Gesicht für die Generation Grün, die geglaubt hatte, die Jugend sicher gewonnen zu haben.

Statt Lastenfahrrad lieber ein Cabrio

Die Grünen bieten der Jugend nicht viel, außer Verzicht und Entbehrung. Keine Spur vom Ideal des wirtschaftlichen Aufstiegs. Kein Traum vom Eigenheim im Grünen. Stattde Lehrer, die den Atomausstieg predigen. Anstatt von Wohlstand und Fortschritt zu träumen, sollen sie sich mit Kargheit und Konsumverzicht zufriedengeben. 

Tod unterm grünen Stahlhelm

Dazu braucht es keine Umfragen. Kein Jugendlicher lässt sich von den grünen Kriegstreibern motivieren, freiwillig in den Kampfeinsatz an der Front zu ziehen. Die ehemaligen Friedensdemonstranten mit Sonnenblume im Knopfloch wurden zu Kriegshetzern. Damit haben die Grünen es sich endgültig mit der Jugend verscherzt.

Junge Menschen suchen Hoffnung und ein gutes Leben

 Es ist kein Wunder, dass die Jugend von den Grünen genug hat. Die Jungen wollen nicht länger den Grünen nach der Pfeife tanzen, die ihnen ihre Zukunft madig macht. Sie wollen nicht in Plattenbauten leben, um Platz für Neuankömmlinge zu schaffen. Stattdessen sehnen sie sich nach einem hoffnungsvollen und guten Leben, so wie es ihre Eltern hatten – mit Chancen, Freiheit und Wohlstand.

Blau ist die Hoffnung

 Kein Wunder, dass die Jugendlichen sich nach einer Alternative umsehen – und diese Alternative heißt AfD. Sie wollen ihre eigene Zukunft gestalten, ohne die grüne Zwangswirtschaft finanzieren zu müssen. Und das ist der Anfang vom Ende der grünen Umerzieher.


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email



Kommentare

5 Antworten zu „Jugendliche wählen AfD, die Grünen werden blass vor Schreck“

  1. Ralf.Michael

    In der Panikstimmung der Regierungsparteien passieren halt immer öfter Fehler…..
    Mit der Herabsetzung des Wahlalters war man jetzt vielleicht doch etwas zu voreilig ! Das geht voll ins Auge ! Bäääh !

    22
    1. dr weiss

      afd und alles wird ok, sagen auch die jungen shcon …. aufwachen ihr abhängigenschreiberlein-penner…gestern keine sondersendung über rechte in thüringen… ja meine liebe schreiberlein und hochbezahlte judas-journalisten… habt ihr schreibverbot … die afd kommt mit großen schritten… sucht euch schon mal einen tagelöhner job mit überstunden pauschale… denn zum mindestlohn werdet ihr verhungern… was ja nicht besonders auffällt… wenn ihr euren dreck nicht mehr mit staatlicher unterstützung dem fleißigen bürger aufs auge drücken könnt…
      afd und und alles wird ok…..

      16
      1. Sind Sie der Meinung, dass die stoische Mißachtung der Groß- und Kleinschreibregeln das Lesen erleichtert?

        5
        2
  2. Force Majeure

    Die Mär von „Hetzjagden“ auf Ausländer in Chemnitz wurde nun auch vom Gericht als falsch entlarvt.

    Der Herr Seibert, damalig Pressesprecher der Merkel-Regierung haben damalig das Ansehen des deutschen Volkes weltweit besudelt.

    Das wird nie vergessen.

    21
  3. Force Majeure

    Gar nicht lange später , 2019 auf der Versailles 100 Jahres-Feier, hat die Merkel ,die nochmalig 3 Monate später den Kindern in der Schule beichtete, dass sie gar keine Ahnung von Geschichte respektive deutsche Geschichte hat, dem Macron-Napoleon versichert, dass Deutschland für den I. Weltkrieg verantwortlich war.

    Die hat auf das eigene Volk gespuckt wo sie nur konnte.