Hungern in Leipzig

Lumu (Diskussion), CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Oberbürgermeister Burkhardt Jung und sein Ordnungsamt proben Hunger, Not und Tod in der Stadt Leipzig. Der Maler und Autor Natango Fietkau war am 29. Dezember zuletzt einkaufen. Seitdem ist der Zutritt zum „Konsum“ ihm verwehrt.  

Die Tauschfähigkeit des Geldes wurde aufgehoben. Nur jene sind privilegiert am Leistungsaustausch Geld gegen Lebensmittel teilzunnehmen, die sich zu den medizinischen Menschenversuchen (Tragen von Gesichtsmaske) bereit erklären. Jenen wird die Tauschfähigkeit ihres Geldes derzeit erhalten. Der Zutritt zu den Lebensmittelgeschäften wird dejenigen, die nicht an den medizinischen Menschenversuchen teilnehmen, verweigert. Inhaber/ Gewerbetreibende verweisen auf Drohgebaren und angedrohte Nachteile (Bußgelder, Zwangsmaßnahmen) durch das Ordnungsamt hin. Gewerbetreibende werden massiv eingeschüchtert und genötigt.   

Mit dem Verlust der Tauschfähigkeit des Geldes wird dieses Geld ohne wirklichen Wert für dessen Eigentümer. 


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit ihrem Beitrag – Vielen Dank!