Zum Inhalt springen

Früher Millionen, heute Billionen

Die Maßstäbe verschieben sich. In meiner Jugend regten sich die Akteure im Westfernsehen über verbeutelte Millionen auf. Um die Jahrtausendwende jammerte der Steuerzahlerbund wegen Milliarden. Aber das ist heute garnichts mehr. Milliarden verbeutelt Lauterbach so einfach schnell mal im Vorbeigehen. Die Lügenmedien berichten aktuell über die Schuldenaufnahme im Umfang von einer halben Billion im kommenden Jahr.

Genau genommen wird eine halbe Billion neu aufgenommen, zurückgezahlt werden 2023 etwa 0,3 Billionen Staatsschulden. Bleiben also 0,2 Billionen netto. Das entspricht dem halben Bundeshaushalt. Wir geben uns im Geist der Neuen Zeit mit Milliarden garnicht mehr ab, die neue Rechnungseinheit ist die Billion.

Ich gehe mal davon aus, daß es sich um ein Revival des Turmbaus von Babel handelt. Ein schönes Bild für so ein Desaster war heute morgen ein geplatztes Großaquarium in Berlin. War wohl die menschgemachte Erderwärmung. Hochmut kommt vor dem Fall, Gigantismus vor dem Knall.

Grüße an den Inlandsgeheimdienst. „Von „Bazooka“ über „Wumms“ bis „Zeitenwende“: Mit sprachlichen Mitteln macht Olaf Scholz deutlich, was in diesem Jahrzehnt ansteht. Durch seine Stilvariationen spricht der Kanzler zugleich die Breite der Bevölkerung an.“ (Vorwärts)

Quelle: Prabelsblog


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit

durch Ihren Beitrag! Danke


Kommentare

  1. Vermutlich wird ab dem kommenden Jahr nur noch in Billiarden (15 Nullen nach der 1) und Trilliarden (21 Nullen nach der 1)gerechnet, damit das „Aquarium“ Buntland ENDLICH ebenfalls mit lautem Knall implodiert.

    Zeit wirds !

    1. Nachtrag: Das Billiarden- und Trilliarden-Rechnen wäre übrigens gut für die Elektronikindustrie, weil dann jeder einen neuen Taschenrechner bräuchte.

      Gewusst wie !

  2. Seit dem Teuro sind alle verrückt und größenwahnsinnig geworden. Aber noch ist anscheinend genug Geld da für die vollkorrupten Bandera-Asow Nazis in der Ukraine die weder der Nato noch der EU angehört und jetzt ganz offiziell mit Nazi Abzeichen auf ihren Uniformen herum rennen dürfen. Na ja die Ukraine und Balten waren schon im 2. Weltkrieg neben Deutschland die größten Judenschlächter. Da sind die Juden lieber in die Arme der SS geflohen und das will was heißen.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.