#Friedrichshain: Erste Steine fliegen – Linksextrimisten wollen Berlin anzünden

  • Zahlreiche Demonstranten missachten das Vermummungsverbot. Die Polizei ist bisher nicht dagegen vorgegangen.
  • Die Ausschreitungen haben an Stärke zugenommen. Hubschrauber kreisen über dem Einsatzgebiet.

https://twitter.com/nizv_de/status/1123647100175224833

  • Beobachter melden erste Steinwürfe von Vermummten. Über 5000 Teilnehmer sollen gezählt worden sein. Pyrotechnik wird gezündet, begleitet von „Nie wieder Deutschland“-Rufen.

https://twitter.com/ExGruene/status/1123645244287987712

Die traditionelle „Revolutionäre 1. Mai“ Demo wurde von Kreuzberg nach Friedrichshain verlagert. Besonders im Bereich der berüchtigten Rigaer Straße werden Ausschreitungen erwartet. Auf zahlreichen Internetseiten haben Linksextreme offen zu Gewalt aufgerufen, Berlin solle „angezündet“ werden. Tausende Beamte sind im Einsatz, Beifall finden die häufig als „Chaoten“ oder „Krawallmacher“ verharmlosend bezeichneten Straßenterroristen von Linken, Grünen, Jusos und Gewerkschaften.