FPÖ: Regierung lässt Klein- und Mittelunternehmen sterben!

Wenn man den schwarz-grünen Verantwortungsträgern bei ihren tagtäglichen Pressekonferenzen zuhört, hat man das Gefühl, dass die Corona-Hilfeleistungen problemlos bei den Menschen ankommen. Spricht man aber mit Unternehmern, wird sehr schnell klar, dass in der Praxis rein gar nichts funktioniert. Oftmals kommt die Hilfe nicht dort an, wo sie dringend benötigt wird und wenn sie dann kommt, ist es meistens schon zu spät. Diese Erfahrung muss aktuell auch eine Unternehmerin aus Niederösterreich machen. FPÖ-TV hat sie gemeinsam mit dem niederösterreichischen Landesparteiobmann Udo Landbauer besucht, um mit ihr über die derzeitigen Herausforderungen zu sprechen.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...