/

/

#Foxconn: Aufstand in chinesischer iPhone-Fabrik

Brutal tritt eine Horde Sicherheitskräfte immer wieder gegen den Kopf eines halbnackten Mannes. Die Arbeiter in der größten iPhone-Fabrik von Foxconn, in der Region Zhengzhau in China, haben sich gegen das Management aufgelehnt.

Wie Bloomberg berichtet, sind die Beschäftigten aufgrund der COVID-Beschränkungen und Kürzungen bei den Bonis verärgert. Auslöser soll laut anderen Quellen eine Lebensmittelknappheit sein.

Für die mehr als 100.000 Beschäftigten hatte das Regime schon vor Wochen eine Ausgangssperre verhängt. Der Apple-Konzern bestätigte, dass es deshalb zu Lieferengpässen bei neuen iPhones kommen könnte.

Kommentare

Eine Antwort

  1. Avatar von ClaudiaCC
    ClaudiaCC

    “Der Apple-Konzern bestätigte, dass es deshalb zu Lieferengpässen bei neuen iPhones kommen könnte.”
    Fällt dem Apple-Konzern sonst nichts ein zu der brutalen und wohl schon seit Langem menschenunwürdigen Behandlung der Arbeiter, die seine Produkte herstellen ?