Firmen-Bündnis gegen wachsenden Impf-Druck

Unternehmer mit Herz / Screenshot

Der Unternehmer Peter Schmidt in Jena setzt ein Zeichen, das bis tief in den Mainstream hinein Beachtung findet. Schmidt, der vor 20 Jahren den Personaldienstleister “Jenatec” gründete und heute mit 450 Mitarbeitern in acht Städten in Deutschland Standorte betreibt, hat die Online-Plattform “Unternehmer mit Herz.com” gestartet. Wer sich hier einträgt, und das sind bereits 1.000 Firmen, will auf seine Beschäftigten keinen Impfzwang ausüben, sie nicht wirtschaftlich oder sonstwie unter Druck setzen. “Der Trend zur Trennung, Ausgrenzung, Verurteilung und staatlichem Zwang macht uns Sorge”, steht auf der Webseite.

Politik Spezial – Stimme der Vernunft: Das Online-Bündnis wehrt sich gegen solchen Druck und handelt entsprechend. Wer hier mitmacht, setzt seine Mitarbeiter nicht dem inzwischen üblichen Impf-Druck aus. Die Initiative sagt nein dazu, dass Menschen, die sich aus gesundheitlichen oder persönlichen Gründen gegen eine Covid-Impfung entscheiden, unter Druck gesetzt werden und um ihre Existenz bangen müssen. Wer hier als Unternehmen mitmacht, sagt nein zum Stopp der Lohnfortzahlung und besteht darauf: “Ein Grund für eine Impfung kann allein eine freie Willensentscheidung auf Basis der Abwägung persönlicher Risiken sein”. Ich habe in Jena mit Peter Schmidt über seine Initiative gesprochen. Er ist von den positiven Reaktionen überwältigt…