Die Zweifel wachsen unüberhörbar

Die Zweifel an der Durchsetzbar- und -führbarkeit des aktuell umstrittensten politischen Projekts in Deutschland wachsen. Von der FDP über die Union bis hin zu großen Zeitungen und bekannten Kommentatoren schlagen sich zunehmend Bedenken in den Schlagzeilen nieder.

Sogar Markus Söder beginnt, sich von dem spalterischen Vorhaben abzusetzen. Das hat mit der kaum zu bewältigenden organisatorischen Realisierbarkeit zu tun, mit juristischen und moralischen Bedenken, aber auch mit der wachsenden Einsicht, dass man nicht alle paar Monate die komplette Gesellschaft durchimpfen kann, zumal wenn es weiterhin erheblichen Widerstand gibt und die Wirkungsdauer der Booster ernste Fragen aufwirft.

Dass die Zweifel jetzt auch unter den bisherigen Wortführern und Anhängern einer allgemeinen Impfpflicht wachsen – wie dieses Video zeigt – zeigen Schlagzeilen in den großen Medien. Sie stammen nicht von Menschen, die man als Verschwörungs-Theoretiker abstempeln würde. Der Widerstand gegen eine allgemeine Impfpflicht hat sich in den vergangenen Wochen unüberhörbar und unübersehbar auf den vielen Spaziergängen bemerkbar gemacht. Die politische Kaste hat das Signal verstanden, zumindest hat sie es zur Kenntnis genommen und scheut eine große Auseinandersetzung…

3 Kommentare

  1. Geht unbedingt noch mehr spazieren, DENN diese Äußerungen sind nur Ablenkung. Sie haben ihr Ziel nicht aufgegeben, höchstens verschoben. Bill Gates gibt nie auf, er sagte ZITAT „Wir werden die Menschheit reduzieren“ und er sagte ZITAT „Wir werden 7 Milliarden impfen „

    10
  2. An die Redakteure.
    2. Bitte um O-24 zu unterstützen.
    Richtet bitte automatische Benachrichtigungen für Freischaltungen und Löschungen an die Kommentatoren ein.
    Schafft VERTRAUEN !

    1. Danke für die Nachfrage. Automatische Benachrichtigungen zu Kommentaren können nur an registrierte Benutzer versendet werden. Wir haben den Kommentarbereich erst kürzlich wieder geöffnet und wollen keine Registrierung anbieten, um die Daten so gering wie möglich zu halten.

Kommentare sind geschlossen.