Brandner: Das Geschlecht kann nicht willkürlich bestimmt werden!

Bundesfamilienministerin Lisa Paus und Bundesminister der Justiz Dr. Marco Buschmann haben heute gemeinsam die Eckpunkte für das Selbstbestimmungsgesetz vorgestellt, das das Transsexuellengesetz von 1980 ablösen soll. 

Dazu vier leicht verständliche Sätze des stellvertretenden Bundessprechers der AfD, Stephan Brandner: 

„Das Selbstbestimmungsgesetz soll ermöglichen, dass eine einfache Erklärung vor dem Standesamt eine Änderung des Geschlechtseintrages und der Vornamen möglich machen soll. Das Geschlecht des Menschen wird somit völlig willkürlich und kann sich wie die Namen jederzeit ändern. Das hat nichts mit Freiheit zu tun, sondern ist Ausdruck einer eklatanten Realitätsverweigerung! Biologie lässt sich nicht von Gesetzen einfach ausblenden und ist auch keine Frage von Mehrheiten.“

5 Kommentare

  1. Es muss mal die Frage gestellt werden, weshalb es für solche „Einsichten“ eigentlich hochbezahlter Bundestagsabgeordneter bedarf? Also, ich meine, dieses Wissen sollte doch bei jedem, der ein Amt oder eine Berufstätigkeit übernehmen möchte, vorausgesetzt sein. Wann und warum und durch wen veranlasst wurde ein davon abweichender Kurs eingeschlagen?

    1. Die gesamte Queer-Kampagne ist eine LINKE Gesellschafts-ZERSETZUNGS-Kampagne. Sie könnte direkt aus dem Handbuch der Stasi für Gesellschaftszersetzung stammen.

      Bei dieser Art von Zersetzungsstrategien spielt es auch überhaupt keine Rolle, wie bekloppt, irrsinnig oder widersprüchlich etwas ist. Es geht nur darum, ein BESTIMMTES ZIEL zu erreichen. unter einem angeblich „woken“ Deckmäntelchen.

      Die wenigsten Menschen durchschauen diese absolut perfiden und hinterhältigen Methoden.

  2. Selbstbetimmungsrecht für Gestörte und Perverse. Dazu noch ein Antidiskriminierungsgesetz das jegliche Kritik an der Zersetzung unserer Gesellschaft unter Strafe stellt. Jetzt können perverse Männer zu euren Kindern in den Hort und Ihnen „erotisch“ vortanzen. Weit haben Wir es gebracht aus feiger Moral und falschverstandener Toleranz. Aber egal die armen Kinder haben eh schon den x´ten Booster. Was für ein krankes Land!

  3. Oppositionelle, die immer wieder so „mutig“ die AfD kritisieren und/oder die verleumderischen Etikettierungen nachplappern mit denen die AfD belegt wird, sollten sich mal dies hinter die Löffel schreiben :
    Auch beim Thema Gender-Trans-Queer-Wahnsinn, wie auch bei „Corona“, Energie, Migration, Wirtschaft, sind AfD Leute fast immer die einzigen Abgeordneten in den Parlamenten, die vernünftige Sachen sagen !

    Dank ihrer Mandate haben sie eine Chance, mit vernünftigen Argumenten wenigstens eine gewisse Öffentlichkeit zu erreichen.
    Auch wenn einem nicht alles und jeder in der AfD passt und es sicher auch verfassungsschutzgesteuerte Maulwürfe dort gibt, ist das besser als garnichts.
    Wäre die AfD nicht da, das heisst, nicht von Millionen gewählt, könnte die SPDCDUFDPGRÜNELINKE Einheitspartei Germanistans jeden Irrsinn völlig ungehindert und ohne Gegenrede durchziehen.
    Wer das nicht will und wer wenigstens ein wenig Sand ins korrupte Altparteien-Getriebe streuen will, sollte bei jeder Wahl AfD wählen* !

    *und als Wahlbeobachter in die Wahlbüros und zu den Auszählungen gehen, damit nicht noch mehr und noch ungestörter beschissen wird.

  4. Ab Montag den 4. Juli lass ich auf dem Standesamt in meinen Papieren den Gender-Eintrag “ Male “ in “ Alien “ abändern (haben Die noch nicht, wetten ? ). ;o)))

Kommentare sind geschlossen.