Big Mike muss ran

Ich habe es mir nicht live angesehen und verzichte auch darauf, den ganzen Beitrag zu übersetzen. Im Netz finden sich genügend Schnipsel mit den wichtigsten Patzern von Sleepy Creepy Joe. Alle sind sich einig, dass Joe Biden eine Katastrophe ist. Diese Erkenntnis hätte man freilich schon vorher haben können. Es brauchte wohl noch diesen einen letzten öffentlichen Beweis, dass der US Präsident so schnell wie möglich durch einen anderen Kandidaten ersetzt werden muss.

Der CNN Moderator hat sich vor laufender Kamera verquatscht und Michelle Obama „Big Mike“ genannt. Michelle, so spottet das Netz, hätte die Eier zur Kandidatur. Mir fällt nichts mehr dazu ein, außer dass Rom auch nicht an einem Tag erbaut und wieder untergegangen ist.


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit


LFS-HOME

Anleitung für Hobbyautoren zum Durchbruch in der Medienwelt >>>


SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 


Kommentare

3 Antworten zu „Big Mike muss ran“

  1. Rumpelstilzchen

    Der CNN-Kommentator könnte recht haben, also mit den EIERN ! 😉

    1. Rumpelstilzchen

      BIG MIKE war, bevor Barrack Obama für das Präsidentenamt kandidierte, NACHWEISLICH (!!) in einem öffentlichen Wählerverzeichnis als MÄNNLICHE PERSON registriert.
      Mit der Kandidatur Obama`s für das ORAL …äh…Oval Office verschwand dieser Eintrag dann auf “mysteriöse Weise”.

  2. Force Majeure

    Trump will den Krieg in der Ukraine und in Gaza beenden, hat er gesagt.