|

,

|

Alle gegen Rächz: Historischer Erfolg für Le Pen

Marine Le Pen ©adrianhancu/123RF.COM

Die Mehrheit für die Bankermarionette ist dahingeschmolzen. Aus Macron wurde eine Macronette und der die das muss nun kleinere Brötchen backen. Marine Le Pens Rassemblement National gewann 89 Sitze – mehr als zehnmal so viele wie 2017. Doch das historische Ergebnis für die rechtskonservative Partei wurde von dem Linksbündnis „Nupes“ um Jean-Luc Mélenchon um beinahe das Doppelte übertroffen. Bis zu 180 Sitze sind laut letzten Hochrechnungen möglich. Für Macrons „Ensemble!“ bleibt immer noch der größte Batzen mit bis zu 250 Sitzen, aber die Macht muss nun geteilt werden. Daraus resultiert nun die übliche in Deutschland lang erprobte Taktik des „Alle gegen Rächz“- Spiels.

Macron wird „Zugeständnisse“ machen müssen, doch diese „Zumutungen“ werden alle Franzosen betreffen, egal wie viele soziale Wohltaten das Linksbündnis herausschlagen kann, die von keinem Haushalt gedeckt sein werden.

Wahlweise sind dann Putin, der Klimawandel, Corona oder die Deutschen an der Misere schuld, denen man zur Strafe den billigen Atomstrom abdrehen könnte, weil natürlich auch in Frankreich die Gaspreise steigen und nicht alle so gehorsamst und selbstlos in den Untergang taumeln wollen wie der Schlafmichel.

Aufgeblähte Staatsausgaben für den Kampf gegen Rächz spart man sich allerdings in Frankreich. Le Pen ist viel zu wertvoll als Schreckgespenst. Sollte ihr jemals eine größere Rolle zufallen, haben die Schattenmächte mit dem Szenario aus Houellebecqs Roman „Soumission“ bereits einen Plan B in der Tasche. Die Frage lautet, ob die Unterwerfung unter den Islam noch notwendig ist, bevor der Great Reset den gesamten Kontinent lahmlegt, die Russen einmarschieren und der Eiffelturm von einem Marschflugkörper verputzt wird oder Godzilla aus dem Ärmelkanal auftaucht und Dinosaurierpocken einen neuerlichen Lockdown vonnöten machen.

Weitersagen

7 Antworten zu „Alle gegen Rächz: Historischer Erfolg für Le Pen“

  1. Avatar von Rumpelstilzchen
    Rumpelstilzchen

    Le Pen verzehnfacht die Sitze und hat dennoch NICHTS ZU MELDEN.. Das kommt uns doch irgendwie bekannt vor. Offensichtlich sind die Franzmänner ebensowenig die hellsten Kerzen auf der Torte, wie die´rammdösigen Schlafmichel im Westen.

    Wer sich die Kommunisten als zweitstärkste Kraft neben dem Stricher, äh Banker Macron an die Backe wählt, kann ehrlich gesagt NICHT GANZ DICHT sein, .

    Die spinnen die Gallier, würde Asterix sagen.

    Was den Schuldenberg betrifft, haben die Franzmänner inzwischen jedoch ALLE REKORDE in der EU gebrochen. Sie sind jetzt Schuldenhuber Nr,1 noch vor den Griechen und Italienern, und das mag was heißen.

    Da dürften die Kommunisten unserem Nachbarn im Westen mit ihrem „sozialen Füllhorn“ vollends den Garaus machen. Wir können schon mal den Insolvenzantrag ausfüllen, es sei denn, die Hyperinflation rettet Napoleons Erben in letzter Sekunde.

    Vielleicht hat es deshalb EIN GUTES, dass Le Pen mit diesem Finanzdesaster nicht in Verbindung gebracht wird.

    Vielleicht muss aber auch unser Robäääääääääääärt ab sofort den vierfachen Preis für den „günstigen“ Atomstrom von BRUDER Emanuelle berappen ? Strafe muss schließlich sein für die dusseligen Almans.

    1. Avatar von Thomas Müller
      Thomas Müller

      Paywall. Kopiere den Text doch mal und setze ihn hier rein!

  2. Avatar von Rolf
    Rolf

    Ich bin eher gespannt, wann der eklatante Wahlbetrug, der in den Spätabendstunden während des Wahlvorganges stattfand, aufgedeckt wird, der Macronette immerhin wie durch Zauberei über 3 Millionen Stimmen von Le Pens Status zuschanzte.
    Bis dahin warten wir mal ab.
    Die Ähnlichkeit mit der US-Wahl ist frappant!

    Gruß Rolf

    1. Avatar von Rumpelstilzchen
      Rumpelstilzchen

      Aller Voraussicht nach wird das NIE geschehen. Wie üblich…….

  3. Avatar von Rumpelstilzchen
    Rumpelstilzchen

    Neubürger beschwert sich über christliches Glockengeläut. Kirchengemeinde KNICKT SOFORT EIN !

    https://zuerst.de/2022/06/20/neubuerger-beschwert-sich-ueber-glockenlaeuten-kirchenvorstand-knickt-sofort-ein/

    WER ist in dieser „Kirche“ noch zahlendes Mitglied und WARUM ?

  4. Avatar von Rumpelstilzchen
    Rumpelstilzchen

    Claudia Roth, die ausgewiesene „Expertin gegen Rächz“ und für „Deutschland Verrecke“ übersieht bei der Documenta in Kassel – GROSSZÜGIG und VIELFÄLTIG wie sie nunmal ist – aggressiven Antisemitismus und Israelfeindlichkeit islamischer Künstler.
    Nach eigenen Worten wollte sie sich quasi „nicht einmischen“, mutmaßlich als Ausdruck ihrer grenzenlosen Toleranz für alles, was von Nichtdeutschen und Nichtchristen und Nichtjuden stammt.

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/documenta-antisemitismus-skandal-warum-schaute-roth-bei-judenhass-weg-80460136.bild.html

    Man stelle sich auch nur für eine Sekunde vor, ein AfD-Mitglied oder ein Querdenker hätte diese Form der Kunst erschaffen: Was hätte man dann von Roth zu hören bekommen ?

    Fazit: Antisemitismus ist nur dann „verurteilenswert“ für die Frau Kulturstaatsministerin, WENN er VON RECHTS (bzw was Frau Roth dafür hält) kommt.

    Was doch so alles möglich ist, im besten Deutschland aller Zeiten unter grün-brauner Herrschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.