Air Defender 2023: CO2 Ausstoß unbekannt

Morgen geht es los. “Air Defender 2023” soll die größte Luftoperationsübung seit Bestehen der NATO werden. Die Übung dauert bis zum 23. Juni 2023 . Etwa 10.000 Menschen aus 25 Nationen mit etwa 250 Flugzeugen nehmen teil. Dabei werden 20 verschiedene Flugzeugtypen wie z. B. Eurofighter, F-35-Jets und A-10-Jagdbomber eingesetzt.

Die Übung soll die Zusammenarbeit zwischen den Nationen und deren Streitkräften trainieren, verbessern und ausbauen, so die Bundeswehr. Generalleutnant Ingo Gerhartz bestätigte am Freitag auf dem Stützpunkt des Taktischen Luftwaffengeschwaders 51 “Immelmann” im schleswig-holsteinischen Jagel, dass die Vorbereitungen für “Air Defender 2023” abgeschlossen seien.

Laut rnd.de gibt es Bedenken, dass die Übung aufgrund des Umfangs zu erheblichen Beeinträchtigungen im deutschen Luftraum führen könnte. Eine Sprecherin der Deutschen Flugsicherung befürchtet, dass rund 3.500 Flüge betroffen sein könnten und spricht von einer “Herausforderung für die Flugsicherung”.

Der Terror gegen den einfachen Bürger wird nicht mehr zu stoppen sein. Und er wird wieder einmal den Irrsinn und die Doppelmoral der Klimaideologen aufzeigen. Keine andere Partei schreit so laut nach Kriegsbeteiligung der Deutschen wie die Grünen. Da spielt dann der CO2 Ausstoß von Panzern und Kampfjets keine Rolle mehr. Man weiß es schlicht und ergreifend nicht mal genau. Hier und da wird berichtet, aber wen interessiert’s?

Wenn ein Tornado der Bundeswehr vom Fliegerhorst Büchel in Rheinland-Pfalz abhebt, stößt er 14,6 Tonnen CO2 pro Flugstunde aus. Der etwas modernere Eurofighter, stationiert beispielsweise auf dem Fliegerhorst Laage in der Nähe von Rostock in Mecklenburg-Vorpommern, kommt immer noch auf einen CO2-Ausstoß von 11 Tonnen pro Flugstunde.

Tagesschau

Und weiter heißt es, die Bundeswehr verfehlte ihre Klimaziele. Die Statistik erfasse nicht mal alle Bereiche. Das Militär sei ein blinder Fleck der Klimaforschung.

Ein F-35-Kampfjet soll pro Einsatz in etwa 28 Tonnen CO2 verursachen. Schon im letzten Jahr hatte die globale F35-Flotte die Zielmarke von einer halben Million Flugstunden erreicht. Das Vorgängermodell war um einiges sparsamer. Geht es nach Selensky, wird die Ukraine bald mit den veralteten F-16 ausgerüstet, die dann nicht mehr teuer entsorgt werden müssen. Ein Schelm, der Böses …


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email



Elektroschocker Power 500.000 Volt (frei ab 18 Jahre!) – hier bestellen!


 


Kommentare

6 Antworten zu „Air Defender 2023: CO2 Ausstoß unbekannt“

  1. Rumpelstilzchen

    Klimaziele ?

    “Klimaziele” sind nur dann und insoweit/insofern von “Relevanz”, als sie der kriminellen Kabale DIENEN.

    Im übrigen gilt: “HINDERNISSE, die uns IM WEGE stehen, MÜSSEN ÜBERWUNDEN WERDEN” (A. Merkel)

    Übersetzt: Das Grundgesetz, das uns im Wege steht, KANN UNS MAL…

    Selbstverständlich blasen die Nato-Militärs bei einem einzigen “Manöver” mehr CO2 in den Orbit, als die gesamte Menschheit in ihrem gesamten – traurigen – Sklaven-Leben.

    Wen kümmert`s ? Die Nato jedenfalls nicht. Anal Ena aber auch nicht !

    Warum “klagt” die ebenso ominöse wie mysteriöse “Umwelthilfe” nicht gegen den Nato-CO2-“Terror” ? Das wäre doch ein “gefundenes Fressen” für diese Bande ! ??

    Tja, manche sind eben GLEICHER…(mal ganz abgesehen davon, dass ohnehin ALLES rund ums “Klima” nur ein riesiger Schwindel ist)

    Aber der breiten Masse fällt all dies nicht auf. Ganz im Gegenteil. ALLES FÜRS KLIMA ! Notfalls auch: Deutschland VERRECKE ! Hurraaaaa!

    10
    1. Rumpelstilzchen

      BILD trommelt für “Klartext-Kanzler-Senilus-Darsteller” und WELTKRIEG III

      https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/kommentar-klartext-ist-richtig-84306270.bild.html

  2. Das wäre ein gefundenes Fressen für die Klimakleber, wenn sie denn von der Leine gelassen würden. Aber die dürfen ja nur den normalen Bürger ärgern u. ausbremsen.

  3. Ralf.Michael

    Kawasaki-C2 ? JASDF ? Japan Air Self Defence Force ? Jetzt wird Es aber richtg spannend…

  4. WER FÜR UMWELTSCHUTZ IST MUSS EIN KRIEGSGEGNER SEIN !!

    WIEDER EINMAL EINKLARER BEWEIS, DASS ES DEN GRÜNEN & DEN ANDEREN ALTPARTEINEN WEDER UM UMWELT NOCH UM MENSCHENLEBEN GEHT !!!!

  5. Öl und Gasheizungen verbieten wollen aber tonnenweise co2 bei diesem unsäglichen Manöver rauspulvern das die Schwarte nur so kracht.Wo sind all die co2 -Hasser hin?Warum plärrt jetzt keiner rum?Aber dem dummen Pöbel einen co2 Preis in Rechnung stellen wollen.Leute wacht endlich auf.Massenverarsche vom Feinsten.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit

Weiterlesen