AfD spricht Bystron vollstes Vertrauen aus

Selbstverständlich gilt die Unschuldsvermutung, wenn keine eindeutigen Beweise vorliegen. Und das ist im Fall Bystron so. Der AfD-Politiker weist zudem jede Schuld von sich, er habe keinerlei Zahlungen aus Russland entgegen genommen. Die Parteispitze stellt sich hinter ihn.

Jetzt ist der tschechische Geheimdienst am Zug, denn Bystron hat ihn aufgefordert, die angeblichen Audiomitschnitte zu veröffentlichen und fordert über seine Anwälte Akteneinsicht zu den Vorermittlungen. Der Wahlkampf kann also weiter gehen.


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit


LFS-HOME

Anleitung für Hobbyautoren zum Durchbruch in der Medienwelt >>>


SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 


Kommentare

6 Antworten zu „AfD spricht Bystron vollstes Vertrauen aus“

  1. Ralf.Michael

    Ungeschickt und Unglaubwürdig, daher ein billiger Versuch Andere ( Hier AFD ) zu diskreditieren….Pfui Teufel !

    1. dr weiss

      die afd braucht keinen schützenhoilöfe von vollidioten…
      afd und alles wird ok…

  2. Rumpelstilzchen

    Dieses – quasi alternativlose – Statement hat verdammt lange auf sich warten lassen. Das ist weder im Sinne der AfD, noch im Sinne der Patrioten.

    Die KKR-Postille BILD hat im übrigen behauptet, dass Weidel daran arbeite, Bystron zu entsorgen.

    Wo bleibt die klare Stellungnahme von Weidel hierzu ? Entweder diese Behauptung ist wahr (s. auch die Causa Dr.Hartwig), dann muss sich Weidel dazu erklären, oder sie ist unwahr, dann müssen Massnahmen gegen diese ehrenrührigen Behauptungen von BILD ergriffen werden.
    All dies jedoch einfach unkommentiert im Raum stehen zu lassen, zeugt indessen weder von Führungsstärke, noch von besonderer Glaubwürdigkeit. Ganz im Gegenteil: Es entsteht der Eindruck, dass es interne Intrigen gibt, in welche auch Weidel involviert sein könnte. All dies müsste nicht sein und kostet Punkte bei den – potentiellen – Wählern.

    4
    2
  3. Die US-Methodik
    1. Wird etwas behauptet.
    2. Beweise können nicht vorgelegt werden weil sonst der Informant bloßgestellt würde.
    3. Irgendetwas wird schon hängen bleiben.
    4. Bis die tumben Michels die eklige Machart begriffen haben sitzt das längst in den leeren Köpfen der linken Trottel fest.

  4. Nero Redivivus Hersteller von Bezügen

    Zitat: “Selbstverständlich gilt die Unschuldsvermutung, wenn keine eindeutigen Beweise vorliegen.”
    Beweise? “Wer kein Reptiloid ist, der/die werfe den er(n)sten Stein!”
    – 666 DOOMSDAY MACHINE 666 DOOMSDAY 666 APOCALYPSE NOW 666 – SONDERMELDUNG und Hyper-Nervosität am Weltuntergangs-Montag, den 8. April 2024: 
    “DAS CERN IST UNTER DER KONTROLLE DER WEISSEN HÜTE!!!” 
    ES WIRD NICHTS BESONDERES AUF SICHTBARER EBENE PASSIEREN! 
    ICH BLEIBE POSITIV, HABE GUTE LAUNE UND WARTE DARAUF, DASS DER SCHALTER ZUM RICHTIGEN ZEITPUNKT DEN VORHANG HEBT. 
    Die Clique kontrolliert die Einrichtung nicht mehr. 
    Die WHITE HATS haben das CERN durch eine Vielzahl von Methoden infiltriert, einschließlich der Infiltrierung von Schlüsselpositionen in der Einrichtung, der Platzierung von Maulwürfen in verschiedenen Positionen und der Ausnutzung der Macht der internen Hierarchie. 
    Sie setzten eine Vielzahl von Täuschungstaktiken und -strategien ein, darunter die Verbreitung falscher Erzählungen und Fehlinformationen, die Ablenkung von wichtigen Vorgängen und die Schaffung von Verwirrung und Unsicherheit in den Reihen des CERN.
    Sie haben wichtige CERN-Projekte und -Aktivitäten gestört und zum Scheitern gebracht und absichtlich technische Fehler in Einrichtungen und Geräten verursacht.
    Sie infiltrierten die oberen Managementebenen durch zwei Schlüsselfiguren: Michel Fabrice und Fabiola Gianotti. Fabrice war von 2011 bis 2015 der CEO des CERN. Er war derjenige, der die WHITE HATS in das CERN einführte; er war eine Schlüsselfigur in diesem Prozess. Im Jahr 2015 wurde er von Fabiola Gianotti abgelöst, einer italienischen Physikerin und Wissenschaftlerin, die heute 63 Jahre alt und die erste weibliche Generaldirektorin des CERN ist. Ihre erste Amtszeit begann am 1. Januar 2016 und dauerte fünf Jahre. Auf seiner 195. Sitzung im Jahr 2019 wählte der CERN-Rat Gianotti für eine zweite fünfjährige Amtszeit als Generaldirektorin. Diese begann am 1. Januar 2021 und läuft bis 2025. Es ist das erste Mal in der Geschichte des CERN, dass ein Generaldirektor für eine volle zweite Amtszeit ernannt wurde. 
    ABER SEHEN SIE, WAS FÜR EIN GESCHENK ER FÜR UNS ALLE HAT – DIE GEN-DECODIER-POST VOM 4. APRIL! 
    Ich gebe den Inhalt wortwörtlich weiter: “IST DAS CERN UNTER DER KONTROLLE DER ‘WHITE HATS’?” 
    JA, ES IST! ICH FREUE MICH, DAS ZU BERICHTEN! 
    Sie wollten es als Waffe einsetzen, die über HAARP mit Ley-Linien verbunden ist, und ein Gravitationskompressionsfeld auf die Bevölkerung ausüben. Sie haben diese RIESIGEN PORTALE, die diese Dinger öffnen können. Sie sprechen also von Stargates, Paralleluniversen, Wurmlochreisen. Sie bereiteten uns auf eine interdimensionale Invasion vor … 
    Diese SCHWARZEN ADLIGEN, das Haus der Oranier, das Haus der Ovescalchi: die römisch-italienisch-ungarische Blutlinie, die das CERN und DUMBS leitete! 

    Man muss zu diesem DUMBS durch ein 1000 km langes Tunnelsystem in einem U-Boot von Italien (Genua) kommend bis unter den CERN-See fahren. Sie wollten uns und die Erde selbst terraformen … ABER ALIENS HABEN SIE ZERSTÖRT … AUCH DIE TRIBUNALE SIND ERLEDIGT:
    Dieser Musk ist nicht der Musk von früher. Dieser Putin ist nicht derselbe Putin, der beim KGB war. Der ursprüngliche Trump ist in Mount Cheyenne.” (By Iskra L.)
    – Der Nero hat dafür vollstes Verständnis und kommentiert: “Zitat: ‘Sie bereiteten uns auf eine interdimensionale Invasion vor’: Das ist für den Nero absolut nichts Neues unter der Schwarzen Sonne der Inneren Erde, denn beim Nero sitzen die Anunnaki schon hinter der Wandvertäfelung – der Dunkelplanet Nibiru ist nahe!
    Und … ist – “Fuck You, Mister President!” – Joseph ‘Joe’ Robinette Biden – “FCK JRB!” – denn nicht auch schon ausgetauscht?
    Dass Pu, der Bär und sibirische “Volkstribun der Herzen”, nicht nur einmal, sondern bereits zweimal ausgetauscht worden ist, pfeifen doch schon die Spatzen von den Eisschollendächern Neuschwabenlands; und dass der Scholzomat ebenso wie die längst “entkernte” Merkel, welche wiederum im Auftrag der Weltregierung im Himalaya ihre eigene Partei erfolgreich “entkernte” und restlos “dechristianisierte”, ein Reptiloid ist, dürfte außerdem altes Illuminaten-Latein sein: Beide haben ihre Höllenfahrt – ‘heim in Baphomets Reich’ – noch vor sich, sind aber zum Veredelungszwecke der neo-kulinarischen Verarbeitung zu interplanetarisch-transkannibalistischem Insektenfraß schon angezählt und ‘knusprig angegart’! 
    Höret nicht auf die Wissenschaft! Höret auf den Nero!”

  5. Rumpelstilzchen

    Ich kann mich noch gut erinnern: Immer wenn “Mutti” das “vollste Vertrauen” ausgesprochen hatte, war wenige Tage später Feuer unterm Dach.