AfD-Aussteigerin mit FUNK-Youtube Kanal auf GEZ-Kosten belohnt

Kurz bevor Frauke Petry die AfD verließ, nämlich genau eine Woche vor den Wahlen, trat Franziska Schreiber aus der Partei aus und brachte das Buch „Inside AfD“ auf den Markt. Zufälle gibt’s …

Eine Zeitlang konnte sich die Autorin vor Talkshow-Auftritten und Vortragsangeboten kaum retten, dann wurde es wieder etwas stiller um sie. So blieb es auch weitgehend unentdeckt, dass sie vor gut zehn Monaten eine neue Karriere als Youtuberin begann. Brisant dabei ist, was keineswegs verschwiegen wird, dass der Kanal zum funk-Netzwerk gehört, hinter dem ARD und ZDF stehen. Zu einem Skandal reichte die Personalie nicht, dafür waren die Klickraten wohl nicht hoch genug. Erst Ende September 2019 wurde die SED-Presse darauf aufmerksam. Dort will man wissen, dass „MrWissen2Go“ sie ins Boot geholt hat und drischt deshalb ordentlich auf ihn ein. Für das „neue deutschland“ ist Schreiber trotz ihres Ausstiegs immer noch rechtsextrem und Mirko Drotschmann, wie „MrWissen2Go“ richtig heißt, die nächste Tür daneben – vor allem wohl deshalb, weil er in einem inzwischen gelöschtem Video Abtreibung mit Mord gleichgesetzt haben soll. Für stramme Linke eine Provokation. Schließlich ist Töten nicht immer gleich Töten, das wird man doch wohl noch kritisieren dürfen.

Was verdient man so als funk-Youtuberin in der zweiten Reihe? 30 Silberlinge ???


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit ihrem Beitrag – Vielen Dank!