O24 nimmt Abschied von WordPress

Das Weihnachtsfest ist vorbei und O24 wie versprochen wieder da. Wir haben die Pause genutzt und uns von WordPress als Content-Management-System verabschiedet. Das hat allein technische Gründe.

Eine Zensur seitens WordPress zur Nutzung der Software findet nicht statt, auch wenn solche Meldungen gerade die Runde machen. Was geschehen ist und auch in der Vergangenheit immer wieder einmal vorkam, ist, dass Automattic.inc als Hosting-Anbieter einige Blogs entfernt hat, die gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen haben sollen. Wie auch immer man das bewertet, hierbei ging es um das Betreiben eines meist kostenlosen Blogs auf den WordPress-Servern, nicht um selbst installierte und gepflegte Plattformen. 

Wir wollen unsere Leser nicht mit technischen Details langweilen, hier nur die wichtigsten Änderungen:

  • Ab sofort versenden wir keine Push-up Meldungen mehr. Viele Leser fühlten sich davon genervt.
  • Wer über Email zu neuen Artikeln benachrichtigt werden möchte, muss sich ganz unten erneut eintragen
  • Als Kommentarfunktion nutzen wir vorübergehend Disqus, nicht jedermanns Sache, aber es funktioniert.
  • O24 wird zweisprachig ausgebaut.
  • Gastartikel und wichtige Kurzinformationen, Links, Termine können demnächst über ein Formular eingereicht werden

Es muss nach an einigen Funktionen nachgebessert werden, aber wir sind froh, dass der Umbau so schnell vonstatten gehen konnte. 

Ihre Redaktion!