|

|

Wahlkreisbüro von Lauterbach entglast

Symbolbild

Es war nur eine Fensterscheibe, doch der Staatsschutz ermittelt, „Gesundheitsminister“ Lauterbach vermutet „Impfgegner“ hinter dem „Attentat.“ Noch vor ein paar Jahren hätte man sowas unter „Vandalimus“ abgehakt und solche Presseartikel als Verdachtsberichterstattung gerügt.

Originalzitat Polizei Köln:

Unbekannte haben in der Silvesternacht (01. Januar) die Scheibe des Wahlkreisbüros von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach in Köln-Mülheim beschädigt. Der Kölner Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen des Vorfalls. Hinweise nehmen die Ermittler per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de oder per Telefon unter 0221 229-0 entgegen.


Werbeanzeigen