„Unbekannter“ Täter berührt Jugendliche unsittlich – Polizei sucht Zeugen

Zwickau/Klingenthal:Am Freitag meldete sich eine 14-jährige Jugendliche bei einer Streife der Bundespolizei, welche im Regionalexpress zwischen Zwickau und Plauen unterwegs war.

Sie berichtete den Beamten, dass sie im Hauptbahnhof Zwickau – im Bereich des Aufgangs zum Bahnsteig 4 im Personentunnel – von einem ihr unbekannten Mann unsittlich am Gesäß berührt worden sei, als sie auf dem Weg zum Zug war, mit dem sie um 16:28 Uhr in Richtung Hof fahren wollte.

Zuvor hätte diese Person das Mädchen mehrfach im Bahnhof in gebrochenem Deutsch angesprochen. Beim Tatverdächtigen soll es sich nach Angaben der Geschädigten um eine etwa 30-jährige ausländische, dunkelhäutige Person mit Dreitagebart von kräftiger Statur handeln, die etwa 1,80m groß ist und dunkle, gegelte Haare mit einer leichten Welle nach hinten hat. Der Mann habe eine dunkle, braun-schwarze Hose, dunkle Schuhe sowie ein einfarbig dunkelblaues, langärmliges Hemd getragen. Gepäckstücke habe er nicht mitgeführt. Die sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung der Bundespolizei blieb erfolglos.

Nachdem die Jugendliche vom Tatverdächtigen angefasst worden sein soll, habe sie geschrien, woraufhin ihr eine deutsche männliche Person zu Hilfe gekommen sei. Insbesondere dieser Zeuge, aber auch andere Personen, welche das geschilderte Tatgeschehen beobachtet haben, werden zur Tataufklärung gesucht. Auch Zeugen, die am vergangenen Freitagnachmittag eine Person, auf die die Personenbeschreibung zutrifft, im Hauptbahnhof Zwickau wahrgenommen haben, werden gebeten, sich zu melden.

Hinweise bitte an die Bundespolizei Klingenthal unter Tel. 037467 / 281 – 0 oder die kostenfreie Hotline der Bundespolizei 0800 6 888 000.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...