Unbekannte stehlen Schafe von Weide

Lübeck: Neun Schafe sind von einer Koppel in Hasselburg verschwunden, woraufhin die Polizei Schönwalde Ermittlungen eingeleitet hat und nach möglichen Zeugen sucht.

Der 66 Jahre alte Pächter einer Koppel an der Milchstraße in Hasselburg meldete sich heute bei der Polizei, um den Diebstahl einiger seiner Schafe anzuzeigen. Nachdem auf der Weide zunächst eine Herde von 22 Tieren untergebracht war, hatte der Ostholsteiner vor etwa acht Tagen neun weitere Schafe dazugestellt. Genau diese, etwa 40 Kilogramm schweren Tiere, sind seit Donnerstagnachmittag (17.08.) verschwunden.

Diese haben einen Gesamtwert von rund 1.500 Euro.

Dass sich die Vierbeiner eigenständig aus dem umfriedeten Bereich entfernt haben, kann ausgeschlossen werden. Daher ermittelt die Polizei Schönwalde nun wegen des Verdachts des Diebstahls und sucht zur Aufklärung des Geschehens Zeugen. Das Verladen der Schafe dürfte durch einen Sachkundigen und unter Zuhilfenahme eines auffallend großen Fahrzeuges bzw. Gespannes mit Anhänger erfolgt sein und einige Zeit in Anspruch genommen haben.

Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen zwischen Mittwochabend (16.08.) und Donnerstagnachmittag (17.08.) im Umfeld des Bahnübergangs an der Milchstraße werden unter der Rufnummer 04528-510 oder per E-Mail an Schoenwalde.PSt@polizei.landsh.de entgegengenommen.



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

5 Kommentare

  1. Neun Schafe sind schon ein ordentlicher “Halal”-Sonntagsbraten.

    Vielleicht sollte man mal in der nächstgelegenen Asylunterkunft vorbeischauen, was dort fürs Wochenende auf dem Speiseplan steht…

    Ich sag mal so:

    Man stelle sich vor, es käme hier zu einem Blackout. Was dann auf den Weiden los wäre, mag man sich gar nicht vorstellen.

    1. steht wieder ein katholisches fest an…
      sonst wüsste ich wirklich nicht wer das tun könnte…. inshallah

Kommentare sind geschlossen.