Taharrush in Chemnitz – Private Party von Afghanen überfallen

In der Nacht zu Freitag „gesellten“ sich drei jugendliche Afghanen (15, 17, 18) und ein Kind (11) zu einer privaten Feier.

Der 11-Jährige klaute einem der Gäste eine E-Zigarette, dann rannten die ungebeten Gäste in Richtung Schloßberg davon. Eine 22-jährige Frau und ein 24-jähriger Mann nahmen die Verfolgung auf.

An einer Treppe lauerten die drei jugendlichen Afghanen der Frau auf.  Während zwei die junge Frau festhielten, nahm der 18-Jährige „sexuelle Handlungen“ an ihr vor. Der 24-Jährige, der weiter das Kind verfolgte, eilte dem Opfer zu Hilfe. Die Täter konnten zunächst flüchten, wurden aber von alarmierten Polizeibeamten samt dem 11-Jährigen in der Leipziger Straße gestellt.

Das Kind wurde seinen Eltern übergeben. Die Ermittlungen dauern an.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...