|

|

Straelen: Blutiger Messerangriff in Flüchtlingsunterkunft

Symbolbild Messer
Symbolbild: Copyright: elliestark

„Mann mit Messer schwer verletzt“ titelt die Lokalpresse am Niederrhein. Hier die gesamten Hintergründe dazu:

Straelen, 16. November: Gegen 21:15 Uhr wurde die Polizei zu der Flüchtlingsunterkunft an der Straße „Am Gieselberg“ gerufen. Dort soll ein 28-jähriger Mann aus Guinea bei einem Streit mit einem Messer auf einen Bekannten eingestochen haben. Dieser, ein 23-Jähriger aus Guinea, wurde dabei schwer verletzt. Er wurde ins Krankenhaus gebracht, schwebt aber nicht mehr in Lebensgefahr. Die Polizei Krefeld hat eine Mordkommission eingerichtet und ermittelt.

Der Angreifer wurde bei dem Streit leicht verletzt. Die Polizei konnte ihn nach kurzer Fahndung in Straelen ausfindig machen und festnehmen. Er wurde medizinisch behandelt.

Der Haftrichter hat Untersuchungshaft wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung angeordnet.


Werbeanzeigen