Speyer: Polizeibeamter durch Hochzeitsgast verletzt

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in der Heinrich-Heine-Straße zu einem Polizeieinsatz auf einer Hochzeit, bei welchem ein Polizeibeamter der Polizeiinspektion Speyer leicht verletzt wurde. Verständigt wurde die Polizei zunächst über einen alkoholisierten Gast, der auf der Hochzeit so aggressiv auftrete, dass man eine Eskalation befürchte. Beim Eintreffen der mit mehreren Streifen angefahren Örtlichkeit befand sich der 28-jährige Mann aus Weinheim schreiend in einer Traube von Hochzeitsgästen auf der Straße. Bei Erblicken der Polizeibeamten trat er aus der Menge auf einen der Polizeibeamten zu und schlug diesem unvermittelt mit der Faust in den Brustbereich. Hochzeitsgäste zogen ihn daraufhin zurück und hielten ihn fest. Nachdem sich die Situation zunächst wieder beruhigt zu haben schien, holte der Festgehaltenen nochmals unvermittelt aus und traf den Polizeibeamten mit der Faust am Hals. Der renitente Gast wurde daraufhin zu Boden gebracht, gefesselt und kam in polizeilichen Gewahrsam. Ein bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,54 Promille. Die Polizei leitete strafrechtliche Ermittlungen gegen den Beschuldigten wegen Körperverletzung und Widerstand ein.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...