Musik zu laut – Flüchtlinge prügeln sich mit Bettstangen

Babenhausen  – Der Streit um zu laute Musik hat am Montagabend in einer Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in der Schaafheimer Straße zu einem größeren Polizeieinsatz geführt.

Gegen 22.00 Uhr wurde der Polizei eine größere Schlägerei in der Turnhalle gemeldet. Mehrere Bewohner, die dort untergebracht sind, sollen sich mit Bettstangen schlagen. Beim Eintreffen der herbeigeilten Polizeistreifen hatten sich die Streithähne bereits wieder etwas beruhigt. Nach ersten Ermittlungen waren sieben Personen im Alter zwischen 21 und 29 Jahren wegen zu lauter Musik aneinander geraten. Fünf Personen schlugen im Laufe des Streits mit Bettstangen auf zwei andere ein. Diese wurden hierbei leicht verletzt. Weitere Bewohner versuchten, zu schlichten. Vier der mutmaßlichen Schläger konnten schnell ermittelt werden. Sie wurden zur Polizeistation gebracht. Gegen die Männer wurde Anzeige wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung erstattet. (ots)

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...