Marokkaner entblößt sich und beleidigt Polizisten als Nazis, Schweine und Rassisten

Dortmund HBFGestern Abend  wurden Bundespolizisten über einen aggressiven Mann auf dem Bahnsteig informiert, der dort lautstark herumbrüllte.

dortmund bahnhof photo
Photo by TeosBilder

Als die Beamten ihn aufforderten, ein Ausweisdokument auszuhändigen, ließ er seine Hose mitsamt Unterhose herunter. Erst nach mehrmaliger Aufforderung, zog er sich wieder an.

Daraufhin brachte ihn die Streife zur Wache. Dort beleidigte der marokkanische Staatsangehörige die anwesenden Bundespolizisten als Nazis, Schweine und Rassisten. Ermittlungen ergaben, dass der Asylantrag des Marokkaners Anfang Februar abgelehnt wurde. Weil er keine gültigen Ausweisdokumente zum Aufenthalt in Deutschland vorweisen konnte, wurde er in das Dortmunder Polizeigewahrsam eingeliefert.

Die Bundespolizei leitete gegen den alkoholisierten 22-Jährigen, der bereits wegen zahlreicher Diebstahls- Betrugs und Körperverletzungsdelikte polizeibekannt ist, ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung ein.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...