Mainz: LKA fahndet weiter nach Ahmed A.

lka-rp-aktuelle-informationen-zur-fahndung-nach-ahmed-aMainz: Die Fahndungsmaßnahmen nach dem am 02.08.2016 aus der Rheinhessenfachklinik geflüchteten Insassen Ahmed A. werden weiterhin durch die Polizei Rheinland-Pfalz intensiv betrieben.

Das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz bestätigt nun, dass der Entwichene sich am Fluchttag mit dem Zug von Wörrstadt nach Mainz begeben hat und veröffentlicht in diesem Zusammenhang aktualisierte Aufnahmen des Gesuchten. Diese zeigen Herr A . mit einer fülligeren Form vorrangig am Unterbauch im Vergleich zu der bereits veröffentlichten Aufnahme.

Aktuelle Beschreibung: 24 Jahre alt, 1,72 Meter groß, ca. 85 kg schwer, schwarze Haare, dunkle Haut, seitlich rasierte Haare, Oberlippen- und Kinnbart, helles T-Shirt, dunkle Jogginghose mit einem hellen Streifen an der Seite, Hausschuhe.

Die Polizei bittet, bei Antreffen der Person nicht an den Flüchtigen heran zu treten und umgehend die Polizei unter der Notrufnummer 110 zu informieren. (OTS)

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...

Ist die Ukraine unterwegs zum „sicheren Endsieg“ oder wird sie von der russischen Pythonschlange...

Nicht-Teilnehmer der öffentlich-rechtlichen und sonstig medialen Volksverblödung haben von Anfang an gesagt: Die Ukraine kann den Russen in einem Vabanque-Krieg nicht standhalten.