Limburg: Großeinsatz wegen Massenschlägerei in Asylunterkunft

Eine Auseinandersetzung zwischen mindestens sieben, überwiegend aus Syrien stammenden Bewohnern einer Asylbewerberunterkunft in Lindenholzhausen, hat gestern am späten Abend einen größeren Polizeieinsatz zur Folge gehabt. Gegen 23.10 Uhr wurde die Polizei verständigt, da zwei Gruppen von Bewohnern in einen handfesten Streit geraten waren. In der Unterkunft fanden die Einsatzkräfte heraus, dass es zunächst in einem Wohnbereich zu Streitigkeiten gekommen sei, die schließlich eskalierten. Bei der anschließenden Schlägerei sollen auch ein Schlagring und ein Messer zum Einsatz gekommen sein. Ein 21-jähriger Beteiligter der Auseinandersetzung erlitt dabei eine leichte Schnittverletzung am Arm. Einige der jungen Männer hätten sich nach der Tat aus der Unterkunft entfernt, konnten jedoch etwa eine halbe Stunde später in der Brüsseler Straße in Eschhofen von einer Streifenwagenbesatzung angetroffen werden. Dabei wurden bei einem 16-Jährigen ein Schlagring und mehrere Tütchen mit Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Die Ermittlungen zu den Abläufen in der Asylbewerberunterkunft dauern derzeit noch an, da die Beteiligten unterschiedliche Angaben machen.