Kinderporno: Ermittlungen gegen Admin von anonymer Psiram-Seite

Dortmund: Im Rahmen eines bundesweiten Einsatzes gegen Kinderpornographie waren im Mai diesen Jahres mehrere Verdächtige im Alter von 30 bis 74 Jahren festgenommen worden. Die Ermittlungen zum Missbrauchskomplex dauern an.

Nun wurde bekannt, dass einer der Beschuldigten jahrelang als Admin für die anonyme Internetseite "psiram.com" tätig gewesen sein soll. Das sei aber nicht Gegenstand der Ermittlungen gegen den 52-jährigen Informatiker aus Bochum. Auf psiram.com werden regelmäßig Hetzartikel und Verleumdungen, in letzter Zeit vor allem gegen Kritiker der Corona-Maßnahmen, veröffentlicht. Wussten die Betreiber der Webseite von den Neigungen ihres Komplizen oder stecken sie selbst bis zum Hals im Sumpf? 

Nachtrag: Diese Meldung ist frei erfunden und Teil unserer Kampagne gegen das Hetzportal "Psiram.com".