Keine Zigaretten? Afrikanisch aussehender Täter sticht zu!

Bad Oeynhausen: Am frühen Montagmorgen wurden die Einsatzkräfte in die Herforder Straße gerufen. Dort befand sich ein Mann, der zuvor mutmaßlich durch einen Messerstich verletzt worden war. Daher sucht die Polizei nach Zeugen.

Als die Beamten an einer Bankfiliale ankamen, trafen sie auf einen verletzten 38-Jährigen. Ein aufmerksamer Zeuge hatte die Leitstelle zuvor benachrichtigt, nachdem er den Verletzten aufgefunden hatte. Zuvor war der Bad Oeynhausener gegen 0.50 Uhr von einem anderen Mann angesprochen worden. Als er verneinte eine Zigarette zu haben, zückte der Unbekannte nach ersten Ermittlungsergebnissen ein Messer, verletzte den 38-Jährigen und flüchtete Richtung Kurpark. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus Bad Oeynhausen, welches er nach ambulanter Behandlung wieder verließ.

Da die umgehend eingeleitete Nahbereichsfahndung erfolglos verlief, bitten die Ermittler um Hinweise. Der Gesuchte wird mit einer Größe von 165 cm mit schlanker Figur, dunklen schulterlangen lockigen Haaren sowie dunkler Kapuzenjacke und mit dunkler Hose beschrieben. Der Geschädigte wurde vom Täter auf Deutsch angesprochen. Vom Erscheinungsbild könnte er afrikanischer Abstammung sein.

Hinweise zum Täter bitte an die Polizei Minden-Lübbecke unter Telefon (0571) 88660.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...