Jugendlicher randaliert in Asylunterkunft bis der Arzt kommt

Bad Driburg  – Am Dienstag gegen 18:45 Uhr wurde die Polizei in Höxter von Betreuern einer Asylbewerberunterkunft in Bad Driburg-Neuenheerse um Hilfe gebeten.

Ein Jugendlicher hatte in dem Haus randaliert und war durch die Betreuer nicht zu bändigen. Er schloss sich schließlich in einem Raum ein. Da eine Selbstgefährdung nicht auszuschließen war, wurde die Polizei hinzugezogen. Es gelang den Polizeikräften, den Jugendlichen zu überwältigen.

Da er sich in einer psychischen Ausnahmesituation befand, wurde er in ärztliche Behandlung übergeben. Straftaten wurden in diesem Zusammenhang nicht festgestellt.(ots)

Spritze Injektion


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit



SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 

Anleitung für Hobbyautoren zum Durchbruch in der Medienwelt >>>

LFS-HOME