Deggendorf: Massenschlägerei im Ankerzentrum – Haftbefehl gegen drei Tatverdächtige ergangen

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Deggendorf wurden am Mittwoch (21.08.2019) drei Tatverdächtige, zur Prüfung der Haftfrage dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Gegen den 26-jährigen Nigerianer und den 19-jährigen Aserbaidschaner wurde Haftbefehl wegen Verdacht des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte bzw. Landfriedensbruch erlassen, die beiden wurden in Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Der 39-jährige Aserbaidschaner wurde nach der Vorführung vor dem Ermittlungsrichter auf freien Fuß gesetzt.

Ein weiterer 36-Jähriger Tatverdächtiger aus Aserbaidschan, der gestern vorläufig festgenommen werden konnte, wurde heute dem Haftrichter vorgeführt. Gegen ihn erging Haftbefehl. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Der gestern ebenfalls festgenommene 37-Jährige Tatverdächtige aus Aserbaidschan wurde nach Rücksprache mit dem Amtsgericht Deggendorf auf freien Fuß gesetzt.
Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Deggendorf und der Staatsanwaltschaft Deggendorf dauern an.

https://opposition24.com/deggendorf-massenschlaegerei-im-ankerzentrum/

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...