Bremen: Verdächtige Briefe an Grünen-Geschäftsstelle

Zwei verdächtige Briefe in der Landesgeschäftsstelle von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN haben am Freitagmittag in der Bremer Innenstadt einen Einsatz von Feuerwehr und Polizei ausgelöst.

Ein Mitarbeiter des Büros meldete der Polizei einen verdächtigen Brief mit pulverartigem Inhalt sowie eine noch ungeöffnete, jedoch ebenfalls verdächtige Briefsendung.

Spezialisten von Bundespolizei und Feuerwehr untersuchten anschließend beide Sendungen und stellten jeweils pulverartigen Inhalt fest. Eine Überprüfung ergab, dass es sich bei dem Pulver um eine nicht gefährliche Substanz handelt.

Die Maßnahmen wurden inzwischen wieder aufgehoben. Der Staatsschutz hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.