Bad Oeynhausen: Mann verletzt – Polizei fahndet nach südländisch aussehendem Messerstecher

Bielefeld/ Minden/ Bad Oeynhausen – Am Samstag, 03.08.2019, kam es nach bisherigen Erkenntnissen gegen 12.10 Uhr auf einer öffentlichen Toilette am Zentralen Omnibusbahnhof in Bad Oeynhausen zu einem Messerangriff, bei dem ein 42-jähriger Mann schwer verletzt wurde. Der bislang unbekannte Täter ist flüchtig. Das Polizeipräsidium Bielefeld nahm unter Leitung des Kriminalhauptkommissars Ralf Gelhot mit Unterstützung der Polizei Minden die Ermittlungen auf.

Im Toilettenbereich trat von hinten ein Unbekannter an den Mann aus Löhne heran und griff ihn unvermittelt mit einem Messer an. Der 42-Jährige erlitt durch die Messerstiche Verletzungen. Lebensgefahr besteht nicht. Das Opfer konnte sich ins Freie flüchten, wo Passanten auf den verletzten Mann aufmerksam wurden und die Polizei verständigten. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und verblieb dort stationär.

Der flüchtige Täter hatte nach Aussage des Opfers ein südländisches Aussehen und wurde als 20 bis 30 Jahre alt beschrieben. Die Polizei, KK 11, bittet um weitere Zeugenhinweise unter Tel. 0521/545-0. Die Ermittlungen dauern an.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...