Angriff auf Triebfahrzeugführer (Video)

Wer macht denn sowas? Ein 50-jähriger deutscher Triebfahrzeugführer wurde am gestrigen Abend am Haltepunkt Lauter von einem 15-jährigen afghanischen Staatsangehörigen angegriffen und dabei im Gesicht und an der Schulter verletzt. Rettungskräfte brachten ihn zur Behandlung in ein Krankenhaus. Über die Art und Schwere der Verletzungen liegen der Bundespolizei derzeit keine Informationen vor.

Nach bisherigem Erkenntnisstand wollte der Bahnmitarbeiter einen Streit zwischen zwei Reisenden schlichten und wurde dabei selbst zum Opfer. Danach flüchtete der Angreifer und konnte auch im Zuge einer Tatortbereichsfahndung nicht ergriffen werden. Zeugen lieferten jedoch Hinweise auf dessen Identität, wodurch der Tatverdächtige bekannt gemacht werden konnte.

Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen, diese dauern an.

Fünf Reisende der Richtung Schwarzenberg/Erzgeb. verkehrenden Bahn wurden mit einem Ersatzzug weiterbefördert.


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit


Anleitung für Hobbyautoren zum Durchbruch in der Medienwelt >>>


SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 

LFS-HOME

Kommentare

5 Antworten zu „Angriff auf Triebfahrzeugführer (Video)“

  1. OStR Ing.-Wiss. Peter Rösch

    Ich frage mich in solchen Fällen immer, wer eigentlich jeweils diese netten Filmchen fertigt und sich unterlassener HIlfeleistung schuldig macht.

    1. Rumpelstilzchen

      Auf den ersten Blick betrachtet haben Sie schon recht…

      Auf den zweiten Blick ist die Angelegenheit allerdings etwas komplex…

      1. Rumpelstilzchen

        “Böse” Kommentare der Menschen zu diesem Vorfall für die Polizei offenbar schlimmer als die Gewalttat selbst ?

        https://reitschuster.de/post/lokfuehrer-brutal-zusammengeschlagen-auf-bahnsteig/

        Der Afghane (agressiver Haupttäter) soll angeblich erst 15 Jahre alt sein….

  2. Abendlaendischer Bote

    Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen? Absolute Zeitverschwendung, dieser Rüpel wird doch sowieso nicht bestraft.

  3. Rumpelstilzchen

    Vermutlich ist das FAESERS die “Muslimfeindlichkeit” der Almans …

    Hat sich FAESER und ihr Atamännlein der VOLKSVERHETZUNG schuldig gemacht ?