Wer seine Stimme abgibt, wird trotzdem geschoren ...

Oder so! Hat der Pinsel von der AfD wirklich gesagt, die Partei könnte bei einer Änderung des "Infektionsschutzgesetzes" möglicherweise einmal für einen "Regierungsvorschlag" stimmen? Immerhin ist er ehrlich, das unterscheidet ihn von den Hyänen um ihn herum, ändert aber nichts daran, dass er sich einen ziemlichen Baerbock geschossen hat. 

Ich habe das so verstanden, wenn also ein antidemokratisches, "verfassungswidriges" Gesetz ein wenig entschärft werden würde, dann würde also die AfD im Nachhinein diesen Putsch legitimieren? Das sind ja dolle Streiter für das Grundgesetz. Politiker halt, alle gleich zum Kotzen. Annalena hätte wenigstens eine bessere Pointe gebracht, wenn auch eben so unfreiwillig wie Chrupalla. Aber dazu wird sie bei einer Regierungsbeteiligung noch reichlich Gelegenheit haben. Und wenn nicht als Kanzlerette, dann als Außenboulette. Und wenn die Grünen dann doch wieder nur "Opposition" spielen dürfen, spielt das auch keine Rolle. Es sind nämlich alle Parteien im Bundestag und alle Politiker, die ihr Mandat nach dem 26. September anzunehmen gedenken, die sich schuldig machen. Des "Verfassungsbruches". Die Wahlen sind "illegal". Das hat sogar FDP-Vize Kubicki kürzlich noch gesagt. Und auch wer von den Herren, Damen und sonstigen Geschlechtsgenossen nicht so gut informiert ist wie Herr Kubicki, begeht trotzdem ein Verbrechen, das die Justiz in diesem Lande aber gar nicht zu ahnden imstande ist, weil es nicht im Katalog verzeichnet wurde. 

Und auch das spielt keine Rolle. Die Schafe werden geschoren, ob sie nun Bäh sagen oder nicht. Nach der Wahl. Eigentlich liegt der ideale Zeitraum dafür im Sommer, habe ich irgendwo gelesen"Das Scheren ist für Schafe eine anstrengende Prozedur. Deshalb sollten die Vierbeiner zur Schur gesundheitlich fit sein." Ah, deshalb also die Impfung und dauernd diese Tests. Alles nur zu unserem Besten ... 

Und dann gibt es noch diese Rechnungen, dass man auf jeden Fall wählen gehen sollte, weil ja sonst der nicht abgegebene Stimmenanteil denen zugute käme, die man ja eigentlich nicht wählen wollte ... Was soll denn das für ein Gesetz sein? Ein "demokratisches"? Nein, danke!