Vollkommen bescheuert: Impfpflicht, weil Impfung nicht wirkt

Wirrologe Kekulé hat seine Meinung geändert. Weil der “Impfstoff” besonders bei den Alten versagt, muss eine Impfpflicht her. 

So zu lesen auf ntv. Die absurde Argumentation lautet, dass durch vollständig geimpftes Personal die Todesfälle in Altenheimen verhindert würden. Man könne ja nicht vor jeder Einrichtung einen Polizisten aufstellen, der kontrolliert, ob alle Pflegekräfte ihre Masken richtig tragen. 

Dieser eigentlich nicht zu übersehende Irrsinn tangiert aber die Feiernden nicht, die auf Facebook ihre durch die zweite Impfung zurückgewonnene “Freiheit” mit albernen Discobildern und Urlaubsfotos teilen und sich wahrscheinlich auch den dritten und vierten “Pieks” verpassen lassen. In den sozialen Netzwerken verbreitet die Trollarmee des Pharmakartells Hassparolen gegen “Coronaleugner”, die schlimmer noch als Terroristen und Kinderschänder sind. Bayernspieler Kimmich wurde gar zu einer lebensgefährlichen Bedrohung für sein Umfeld erklärt. 

Und Merkel droht noch einmal mit starken Einschränkungen für Ungeimpfte. Das wird ein böses Ende nehmen – für alle, die sich in diesen Strudel des Terrors ziehen lassen.