Tödliche Impfpflicht, aber sein Gewissen ist rein …

Veröffentlicht am Kategorisiert in Meinung

Eine fünfköpfige Familie ist ausgelöscht. Der Vater soll seine Frau und die drei Kinder getötet haben, aus Angst vor Verhaftung und Entzug des Sorgerechts. Denn er hatte seiner Frau ein gefälschtes Impfzertifikat besorgt, was dem Arbeitgeber aufgefallen war. Doch das Gewissen von Olaf Scholz ist rein, er kann nichts dafür, er will nur das Beste, eine Impfpflicht für alle.

Olaf Scholz / pixabay

Seine Vorgängerin im Amt kann auch nichts dafür, sie wollte niemals eine Zwangsimpfung. Hat sie jedenfalls gesagt.

Gut, das war letztes Jahr, aber Politiker sind ja dafür bekannt, dass sie stets zu ihrer Meinung stehen und niemals ihre „Haltung“ ändern.

Und sein Vorgänger, „Herr“ Spahn, der bereits die „Masernschutzimpfung“ durch den Bundestag gepeitscht hat, will bei Corona gegen eine Impfpflicht stimmen. Auch sein Gewissen ist also rein, wie überhaupt niemanden aus der Regierung eine Schuld trifft.

Verantwortlich für die Taten ist stets der Täter, außer man attestiert ihm Schuldunfähigkeit, was in diesem Fall postmortal nicht so einfach sein wird. Aber sicher findet man auch dafür eine Lösung. Möglicherweise hatte das Ehepaar einfach die falschen Telegrammkanäle abonniert und wäre besser beraten gewesen, sich bei Tagesschau und Co. zu informieren. Dann wäre das alles nicht passiert … Ähnliches wird man wohl in den nächsten Tagen zu lesen bekommen.

Beten wir für die Opfer dieser menschenverachtenden, krankmachenden, faschistischen Politik und verschwenden wir weniger Gedanken an die Täter, sie haben unsere Aufmerksamkeit nicht verdient. Für ihre Schergen gilt dasselbe.

4 Kommentare

  1. “ . . die Täter, sie haben unsere Aufmerksamkeit nicht verdient.“

    Doch, doch, haben sie. Man wird sie genau im Auge behalten!

    1. Man kann es von mehreren Seiten aus betrachten, da gebe ich Ihnen recht. Ihrer Strafe sollen sie nicht entgehen und hoffentlich nimmt sich auch ein weltlicher Richter dieser Sache an.

      1. @ ein weltlicher Richter dieser Sache an
        das können sie vergessen !
        Es gibt nur 2 Alternativen:
        1. sie werden wie die Inquisitoren in hohem Alter mit Muttermilch ernährt im Bett sterben
        2, sie werden bei einem blutigen und erfolgreichen Aufstand auf der Straße erschlagen
        Für eine Justiz, die ihren Namen verdient und diese als Verbrecher zur Rechenschaft ziehen könnte, ist kein Platz !
        Als kleines Beispiel können sie ja die Behandlung der MdB mit den klebrigen Fingern sehen : „nicht schuldig“
        Diesen Gedanken können sie vergessen – ein friedlicher Übergang in eine solche Gesellschaft ist unmöglich ! Polizei und Militär werden schießen !
        Oder glauben sie ernsthaft, ein Polizist, der in Anti-Terror-Ausrüstung kleine Kinder beim Schlittenfahren jagt, würde auch nur eine Sekunde zögern ?

  2. Diese Verbrecher gehören vor Gericht gestellt. In Deutschland nicht möglich, da kein Gericht dies tun würde. Ein internationales Gericht ist nicht zuständig, das oberste Gericht einer Besatzungsmacht eventuell, aber die größte davon ist selbst auf dem Weg in eine Diktatur und dort herrscht derzeit ebenfalls Coronaterror. Welche Gerichtsbarkeit bleibt übrig? Ein Volkstribunal?

Kommentare sind geschlossen.