/

/

#Thüringen: Auf, auf zur Wahl, ihr Schäfchen

Die eigentliche Schande von Thüringen sind die regelmäßig hohen Wahlergebnisse für die SED. Eine Mehrheit, wenn auch keine absolute Mehrheit – und dann auch nur der “Wählenden” – hat aus der Geschichte nichts gelernt und wünscht sich die DDR zurück und die alten Stasi-Kader an der Macht. Kann man für richtig halten, hat aber mit Demokratie so viel zu tun, wie ein Grundgesetz mit einer Verfassung.

AfD-Wähler möchten gerne an das Märchen glauben, nach dem das linke Lager in Thüringen die Mehrheit verloren habe, als hätte die Ost-CDU niemals aus den traurigen Kriechtieren bestanden, die sich “Blockflöten” nannten. Und als wäre die Gesamt-CDU vor Merkel jemals etwas anderes als eine Partei korrupter Volksverräter gewesen.

Wer, wie die AfD, von der eigentlich “konservativen” Mehrheit fabuliert, schreibt die Merkelpropaganda fort und dient sich den linksdrehenden Cucks selbst bei zahlenmäßiger Überlegenheit noch als trauriger Standby-Charakter an. Im Kino kann so ein Clown dann schon einmal wie seinerzeit “Fuzzy” zur Hauptfigur werden, in der Realität aber verspielt jedes politische Lager mit solchen Manövern seine Glaubwürdigkeit, begeht Betrug am Wähler und bedient sich linker Methoden, die eines aufrechten Demokraten unwürdig sind. Den Beweis für diese These lieferten im letzten Jahr Strache und Gudenus in persona, die auch noch die Chuzpe hatten, sich als Opfer zu gerieren. Wenn dem so sei, dann bittscheen, die Herrn. Aber schleicht’s eich fott. Mit Opfern gewinnt man keinen Blumentopf.

Jetzt hat in Thüringen Merkels Machtwort Gehör gefunden. Kemmerich ist zurückgetreten, dann soll erst mal schnell ein “neuer” Ministerpräsident gewählt werden, der dann den Weg für “Neuwahlen” frei macht. Damit solle die “Politik” wieder vollständig “legitimiert” werden, schreibt die Merkelpresse. Ach, war denn jemals etwas glaubwürdig daran?

Die traurige Wahrheit will niemand wahrhaben: Jeder, der an diesen “Neu”-Wahlen teilnimmt, folgt Merkels Willen, jeder! 

Wie lautet die logische Konsequenz?