/

/

Deutscher Strafbefehl gegen Billy Six in Georgien

Es bringt anscheinend wenig, im Ausland zu leben, wenn der sogenannte “deutsche Staat” überall willkürlich und nach tagesaktuellem Belieben “durchgreifen” kann. Hoffentlich kommt Billy Six dort nicht in ein “Rattenloch-Gefängnis” wie Oliver Janich in Manila.

Kommentare

5 Antworten

  1. Avatar von Ralf.Michael
    Ralf.Michael

    Deutsches Recht und Deutsche Steuer, über Alles in der Welt…..eine Erweiterung der National-Hymne ?? Werden jetzt Auslands-Kommandos ausgeschickt oder wird bei einer Auslieferung eine hohe Nasenprämie an Schurkenstaaten gezahlt ?

    11
    1. Avatar von Tjalfi
      Tjalfi

      Wahrscheinlich letzteres. Anders ist auch die Inhaftierung Janichs wg. eines Bagatelldelikts auf den Philippinen gar nicht erklärbar.

      11
      1. Avatar von Holger
        Holger

        Wenn man Sarah Bosetti genauer zuhört, empfindet man die zwei Janich-Kommentare direkt als “Mini-mini-Peanuts”:
        Sarah Bosetti: “Wäre die Spaltung der Gesellschaft wirklich etwas so Schlimmes? Sie würde ja nicht in der Mitte auseinanderbrechen, sondern ziemlich weit rechts unten. Und so ein Blinddarm ist ja nicht im strengeren Sinne essentiell für das Überleben des Gesamtkomplexes.”
        Nazi-Sprech von einem systemkonformen “Püppchen” bleibt ungeahndet.

        1. Avatar von Rumpelstilzchen
          Rumpelstilzchen

          Lieber Holger.

          wenn zwei das Gleiche tun, ist bekanntlich noch lange nicht das dasselbe.

          Ein kommunistisches System erkennt man daran, dass Kriminelle geschont und Oppositionelle kriminalisiert werden (Alexander Solschenizyn)

  2. Avatar von ClaudiaCC
    ClaudiaCC

    Die politische Verfolgung von ReGIERungskritikern ist umso krasser, wenn man dagegen sieht, wie fahrlässig permissiv die Justiz des angeblichen Rechtsstaats mit brutalen Vergewaltigern und sonstigen Gewalttätern umgeht, besonders natürlich, wenn diese aus dem ISlamischen “Kultur”-Kreis eingewandert sind.
    Aber wegen angeblichen Hausfriedensbruchs wird ein Journalist sogar im Ausland gejagt und strafrechtlich verfolgt, weil er ein durch staatliche Systeme finanziertes öffentliches Gebäude betreten hat, um festzustellen, ob die Begründung von drastischen Grundrechtseinschränkungen zutrifft oder dreiste Lüge war ?

    Die Justiz versagt zunehmend bei ihrer eigentlichem Aufgabe, die Grundrechte, Leben, körperliche Unversehrtheit, Würde und Freiheit der Menschen zu schützen und ist anscheinend übereifrig beim Schutz korrupter Kräfte in der ReGIERung !

    Widerstand ist angesagt !