Das sagten grosse Geister über Religion und Kirche

Mutige Bürger, die dem alles mit sich reißen-wollenden Mainstream trotzten, gab es zu allen Zeiten und es ist interessant ihre kritischen und tiefsinnigen Aussagen heute noch einmal zu hören.

Während des Mittelalters, ganze 600 Jahre lang, wurden helle Köpfe und kritische Menschen verfolgt und oft sogar bei lebendigem Leibe mitsamt ihren Schriften verbrannt.
Die letzten Jahrhunderte wurde dies in dieser Form nicht mehr geduldet.
In dieser Dokumentation hören wir eine Auswahl mutiger Zitate von weltberühmten Köpfen. Sie legten ihre Finger in die Wunde ihrer Zeit. Ihre Kritik an Kirche und Gesellschaft hat bis heute ihre Brisanz nicht verloren – im Gegenteil.

Was waren und sind ihre Botschaften an die Bürger, an das Volk?

Wer möchte helfen, die Unkosten für Herstellung der Videos zu decken?
Es gibt neuerdings ein Spendenkonto. Über den aktuellen Spendenstand berichte ich regelmäßig unter „COMMUNITY“. Spender (nur mit Initialen) und Betrag werden genannt, so dass sich jeder wiederfinden kann und so eine gewisse Kontrolle und Übersicht gegeben ist.

Meine Bankverbindung:
Volksbank Main-Tauber eG
Rechte Tauberstraße 1
D-97877 Wertheim
Eduard (Edi) G. Maurer
IBAN: DE 3867 3900 0000 0057 0117
BIC: GENODE61WTH
Stichwort: Unterstützung Youtubekanal Edi Maurer
Im Vorfeld einen ganz herzlichen Dank an alle, die die Herstellung dieser Videos unterstützen möchten.
Euer Edi

2 Kommentare

Kommentarfunktion ist geschlossen.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...