Robert Koch Institut zu Zwangsimpfungen: „Das ist eine politische Frage“

RKI-Vize Lars Schaade in der Pressekonferenz am 24. April: „Ob man nun immun ist, weil man die Infektion durchgemacht hat oder … weil man eine Impfung bekommen hat, das spielt eigentlich keine Rolle.“ .. „wenn 70 Prozent der Bevölkerung geimpft sind, dann kann man davon ausgehen, dass eine Herdenimmunität eintritt und das wäre auf jeden Fall das Mindestziel.“ Ob man dies durch eine Impfpflicht erreicht oder eine Empfehlung, sei eine politische Frage. Markus Söder hat die Beantwortung bereits vorweggenommen.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...

Ist die Ukraine unterwegs zum „sicheren Endsieg“ oder wird sie von der russischen Pythonschlange...

Nicht-Teilnehmer der öffentlich-rechtlichen und sonstig medialen Volksverblödung haben von Anfang an gesagt: Die Ukraine kann den Russen in einem Vabanque-Krieg nicht standhalten.