Geschlechtskrankheiten auf dem Vormarsch

Wie ist es möglich in einer aufgeklärten Gesellschaft des 21. Jahrhunderts mit dem besten Gesundheitswesen der Welt, dass seit ein paar Jahren die Neuansteckungen mit fast schon als ausgestorben geltenden Geschlechtskrankheiten kontinuierlich ansteigen?

Der Experte Professor Brockmeyer, Präsident der Deutschen Gesellschaft für sexuelle Gesundheit, warnte bereits im letzten Jahr und forderte mehr Aufklärung. Eine aktuelle Statistik bestätigt seine Angaben nun erneut.

Während im Jahr 2013 das Robert Koch-Institut (RKI) weniger als 2.000 Fälle von Hepatitis B aufgezeichnet hat, gab es im letzten Jahr fast 23.000 solcher Fälle. Die Anzahl der gemeldeten Fälle von Syphilis und Gonorrhoe (auch Tripper genannt) ist in diesem Zeitraum ebenso gestiegen. Im Vergleich dazu blieb die Anzahl der HIV-Fälle in etwa gleich. Die Ursachen für diese Zunahme seien sehr unterschiedlich, heißt es auf Statista. Einerseits seien sich viele Leute nur über HIV bewusst, während andere Geschlechtskrankheiten weniger Aufmerksamkeit bekämen, andererseits erleichterte die Digitalisierung das Finden von Sexpartnern, was auch zu mehr Geschlechtskrankheiten führen könne.

Quelle: Statista

Über weitere Ursachen, zum Beispiel der fortschreitenden Sexualisierung der Gesellschaft durch Medien, den Abbau von Tabus gegenüber bislang als pervers geltenden Sexualneigungen und Praktiken oder fragwürdige „Sexualerziehung“ bereits in der Kita schweigen sich die Experten lieber aus. Es könnte ja den Job kosten. Dabei ist es kein großes Geheimnis, dass Analverkehr eher gesundheitsgefährdend und doch nicht so natürlich ist.



Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

6 Kommentare

  1. “Über weitere Ursachen, zum Beispiel der fortschreitenden Sexualisierung der Gesellschaft durch Medien, den Abbau von Tabus gegenüber bislang als pervers geltenden Sexualneigungen und Praktiken oder fragwürdige „Sexualerziehung“ bereits in der Kita schweigen sich die Experten lieber aus. Es könnte ja den Job kosten. Dabei ist es kein großes Geheimnis, dass Analverkehr eher gesundheitsgefährdend und doch nicht so natürlich ist.”

    Tja, und dann wären da noch die Ficki-Ficki-freudigen Neubürger…
    bzw. ein nicht unerheblicher Teil davon.

    Um deren “Sexualverhalten” macht sich offenbar auch kein ÄKSCHPERTE Gedanken.

    Es gibt zwar viele Blöde und Totalbekloppte im Land der Dichter und Denker.
    Aber dass AUSGERECHNET ab 2013 die Statistik quasi EXPLODIERT, erklärt das ganz bestimmt nicht.

  2. Das beste Gesundheitswesen der Welt? Vielleicht für eine kleine Oberschicht, aber bestimmt nicht für den normalen Kassenpatienten, der nach Schema 08/15 abgefertigt wird.
    Aber zum eigentlichen Thema. Warum sollte es verwundern, wenn in einer kaputten Gesellschaft bestimmte Krankheiten wieder gehäuft auftreten? Sicherlich spielen hier viele Gründe rein. Wer weiß schon, was er sich bei bestimmten “Aktivitäten” im Ausland z.B. einhandelt? Wie genau werden “Kulturbereicherer” auf mögliche Krankheiten untersucht? Und ja, auch das “Springen durch alle Betten” dürfte nicht gerade dazu beitragen, die Gesundheit zu fördern. Wer weiß, welche gemeinhin als ausgestorben geltenden Krankheiten in den nächsten Jahren auch im “besten Gesundheitswesen der Welt” bald wieder ein fröhliches Wiedersehen feiern.

    1. Abgefertigt nach Schema 08/15 ist noch sehr nobel formuliert.

      Die Wahrheit ist: Mittlerweile kann ohne in den Verdacht zu geraten, zu Übertreibungen zu neigen, von einer reinen Apokalypse gesprochen werden.

      Hinzu kommt: Erst vor wenigen Tagen habe ich irgendwo in den MSM gelesen, dass die körperlichen ANGRIFFE auf das KRANKENHAUSPERSONAL geradezu MITEXPLODIEREN.

      Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

  3. LGBTQ machts möglich ! Jetzt wird es doch erst so richtig interessant, da werden noch vieeel mehr Krankheiten auftauchen, die bis Heute noch total unbekannt sind. Da kommt man richtig ins Fabulieren ! Nicht nur Kamel-Pocken durch Kamelfi**er….,! sondern Seuchen weltweit, lasst Euch doch mal so richtig überraschen !

  4. deutschand ist aufgeklärt…
    die gäste allerdings sind z.t. noch im mittelalter ….ohne ausnahme…
    frga mal die krankenkassen was die an erstbehandlungen alles entdecken und auchh gerne vertuschen… datenschutz oder so ähnlich heißt das… also alles darf krank sein aber keinem wird was davon erzählt… dumm dümmer saudumm

Kommentare sind geschlossen.