Eilanträge gegen Masern-Impfpflicht abgewiesen

In einer gewissen Epoche lautete eine Parole: „Du bist nichts, dein Volk ist alles.“ Ähnlich urteilte nun das Bundesverfassungsgericht, drückte sich aber etwas gewählter dabei aus. Der Gesundheitsschutz vieler Menschen habe Vorrang, heißt es zu den Eilanträgen zweier Elternpaare. Die Eltern wollten erreichen, dass ihre Kinder bis zum endgültigen Entscheid über ihre Verfassungsbeschwerde auch ohne Impfschutz gegen Masern professionell betreut werden dürfen.


Quelle: Bundesverfassungsgericht

https://opposition24.com/diese-abgeordneten-haben-fuer-die-impfpflicht-gestimmt/

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...

Ist die Ukraine unterwegs zum „sicheren Endsieg“ oder wird sie von der russischen Pythonschlange...

Nicht-Teilnehmer der öffentlich-rechtlichen und sonstig medialen Volksverblödung haben von Anfang an gesagt: Die Ukraine kann den Russen in einem Vabanque-Krieg nicht standhalten.